Direkt zum Inhalt

weißes rauschen - Musiktheater für drei Sprecher und Streichquartett

Werktitel
weißes rauschen
Untertitel
Musiktheater für drei Sprecher und Streichquartett
Komponist:in
Entstehungsjahr
2010
Dauer
48m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Oper/Musiktheater
Besetzung
Solostimme(n)
Kammerorchester/Ensemble
Quartett
Elektronik
Besetzungsdetails
Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"Eine junge Frau, ein Teenager vielleicht, badet in ihren Erinnerungen. Ein Bewusstseinsstrom, ein Strudel, zieht sie hinab in ein Kaleidoskop aus Erinnerungen. Kindheit, Freundschaft, Sexualität, Vergewaltigung. Insekten schwirren, man raucht Gras, isst Kuchen. Die mitunter kindliche Sprache verdeckt das Trauma, um das die Erinnerung kreist, keineswegs. “Eine Partitur zu drei Stimmen” nennt die junge in Graz lebende Künstlerin Sophie Reyer ihr Stück “weißes rauschen”. Ein Stück, in dem Musik und Text nicht voneinander zu trennen sind."
Werkbeschreibung: Sophie Reyer,abgerufen am 23.3.2020

Uraufführung
KosmosTheater Wien
Mitwirkende: Mattiello Gina, Platypus / Ensemble für Neue Musik
weitere InterpretInnen: Heike Möller, Ruth Ranacher

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 3. 2020): Reyer Sophie . weißes rauschen - Musiktheater für drei Sprecher und Streichquartett. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/161966 (Abrufdatum: 15. 4. 2024).