Direkt zum Inhalt

Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik

Name der Organisation
Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik
erfasst als
Ensemble
Genre
Klassik
Neue Musik
Subgenre
Alte Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Bundesland
Wien

Gründungsjahr: 2009

"Das Ensemble Klingekunst lässt den bereits bei Telemann und Mattheson verwendeten Begriff zum vielseitigen Konzept werden: In seiner ureigensten Bedeutung als Musik in all ihren Ausdrucksmöglichkeiten steht Klingekunst für ausdrucksvolles und leidenschaftliches Musizieren. 2009 von Maja Mijatović und Sieglinde Größinger gegründet, bildet Klingekunst einen Pool von KünstlerInnen, der sich zur Realisierung außergewöhnlicher Projekte zusammenfindet. Wenngleich die fundierte Auseinandersetzung mit historischer Aufführungspraxis der Ensemblearbeit zugrunde liegt, steht doch die lebendige Musikvermittlung an vorderster Stelle. Dabei werden nicht nur kostbare Raritäten (wie unbekannte Musik aus Wien aus der Zeit Maria Theresias) wieder entdeckt und bekannten Meisterwerken gegenübergestellt, sondern auch neue, spannende Rahmen entworfen wie in Form der barocken Kriminalgeschichte.

Mehrfache Live Konzerte im österreichischen Kultursender Ö1 im Rahmen von Bernhard Trehbuchs "Italia Mia", sowie als Gast bei "Ö1 Alte Musik-neu interpretiert".

Bisherige Auftritte gab das Ensemble u.a. dem Barockfestival St. Pölten, dem Brunnenthaler Konzertsommer, im Händel Haus Halle (D), den Schlosskonzerten Thun (CH), den Reihen Alte und Neue Musik in St. Ruprecht, in Kufstein, der Remise Bludenz, bei Wien Modern sowie im Rahmen der Jeunesse in Wien und Tirol.

Ihre erste CD “Denn Du weißt die Stunde nicht!-eine barocke Kriminalgeschichte" erschien im November 2012.

Die zweite und neue CD mit Ersteinspielungen der frühesten Wiener Flötenkonzerte erschien im Mai 2017 beim deutschen Label cpo und wurde mit dem Pasticcio Preis des Österreichischen Rundfunks (Sept. 2018) ausgezeichnet, war außerdem CD der Woche auf Radio Klassik Stephansdom und wurde äußerst erfolgreich von der Presse bewertet."
Klingekunst: Ensemble, abgerufen am 20.3.2024 [https://www.klingekunst.at/ensemble/]

Auszeichnungen

2018 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pasticcio-Preis (CD: Flötenkonzerte aus Wien: mit  Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik)

Ensemblemitglieder

Sieglinde Größinger (Traversflöte, Gründerin)
Maja Mijatović (Cembalo, Gründerin)
Hubert Hoffmann (Laute)
David Bergmüller (Laute)
Christoph Urbanetz (Viola da Gamba)
Dimitris Karakantas (Barockvioline)
Elisabeth Wiesbauer (Barockvioline)
Roswitha Dokalik (Barockvioline)
Pavel Serbin (Barockcello)
Katarzyna Cichoń (Barockcello)
Martina Reiter (Barockviola)
Herwig Neugebauer (Violone)
Georg Wacks (Schauspieler)

Aufführungen (Auswahl)

2010 Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue MusikSiegelinde Größinger (fl), Maja Mijatović (hpchd) - Wien Modern, Alte Schmiede Wien: in undisturbed solitude (UA, Fernando Riederer), Autismus (UA, Tomasz Skweres)
2011 Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik - Sieglinde Größinger (Traversflöte), Maja Mijatović (Cembalo), neue musik in st. ruprecht, Wien: Kaulquappen (UA, Šimon Voseček)
2021 Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik - Konzert "L'heure bleue" - IZZM – Internationales Zentrum Zeitgenössischer Musik, Konzerthaus Klagenfurt: Erdschatten (UA, Tomasz Skweres)

Diskografie

2022 Georg Christoph Wagenseil: Trio Sonatas - Ensemble Klingekunst (cpo)
2020 Martin Christian Schultze: Trattamento dell'Harmonia - Ensemble Klingekunst (cpo)
2016 Flötenkonzerte aus Wien - Ensemble Klingekunst (cpo)
2012 Denn du weißt die Stunde nicht! – eine barocke Kriminialgeschichte - Ensemble Klingekunst - Ensemble Klingekunst (Preiser Records)

Quellen/Links

Webseite: Ensemble Klingekunst

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 20. 3. 2024): Klingekunst - Ensemble für Alte und Neue Musik. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/170842 (Abrufdatum: 23. 5. 2024).

Logo frauen/musik