Eggner Florian

Vorname
Florian
Nachname
Eggner
erfasst als
InterpretIn
SolistIn
MusikerIn
AusbildnerIn
MusikpädagogIn
Künstlerische/r LeiterIn
Genre
Klassik
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Violoncello
Geburtsort
Linz
Geburtsland
Österreich

Der Solist und Kammermusiker Florian Eggner studierte sowohl am Brucknerkonservatorium Linz bei W. Tachezi, als auch an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei W. Herzer sowie am Mozarteum Salzburg bei C. Hagen. Seit 2001 ist er selbst Lehrer für Violoncello und Kammermusik und gibt Meisterkurse in Österreich, der Schweiz, Großbritannien und Australien. Neben seiner Tätigkeit als Kammermusikpartner von L. Tomter, dem Takács Quartet, den Wiener Streichersolisten und vielen anderen, ist er seit der Gründung 1997 Mitglied des Eggner Trios, mit dem er seither weltweit konzertiert. Zahlreiche CD-Produktionen, Schallplattenpreise und die Grammy-Nominierung in der Kategorie „Best Small Ensemble“ zeugen von der Qualität seiner musikalischen Arbeit.
 

Auszeichnungen

1996 prima la musica: 1. Preis
1999 Internationaler Brahms Wettbewerb Pörtschach: 1. Preis (mit Eggner Trio)
2001 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Stipendium "The New Austrian Sound of Music 2002–2003" (mit Eggner Trio)
2003 Melbourne International Chamber Music Competition (Australien): 1. Preis (mit Eggner Trio)

Ausbildung

1990–19?? Brucknerkonservatorium Linz: Violoncello (Wilfried Tachezi)
1997–19?? mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Violoncello (Wolfgang Herzer)
Universität Mozarteum Salzburg: Violoncello (Clemens Hagen)

Tätigkeiten

2001–heute Meisterkurse: Dozent für Violoncello und Kammermusik
2007–20?? Musikschule Kirchschlag ob der Wechsel: Lehrender für Violoncello
2017–heute Sommer Festival „Pitten Classics“: künstlerischer Leiter

Die Musikwerkstatt Ober St. Veit: Lehrender für Violoncello

Mitglied in den Ensembles
1997–heute Eggner Trio: Cellist (gemeinsam mit Eggner Georg (Violine), Johannes Eggner (Klavier))
2009(?)–heute Plattform K+K Vienna: Cellist (gemeinsam mit Kirill Kobantschenko (Violine), Aurora Nozomi Cany (Viola), Bartosz Sikorski (Kontrabass), Christoph Eggner (Klavier), Christian Bakanic (Akkordeon))
2016(?)–heute Austria String Trio: Cellist (gemeinsam Benjamin Schmid (Violine), Wolfgang Muthspiel (Gitarre))
20??–heute Wiener Celloensemble 5+1: Cellist (gemeinsam mit Gerhard Kaufmann (Violoncello), Milan Karanowic (Violoncello), Stefan Gartmayer (Violoncello), Sebastian Bru (Violoncello), Bernhard Naoki Hedenborg (Violoncello), Franz Ortner (Violoncello))

Kammermusikpartner u. a. von: Lars Anders Tompter, Takács Quartet, Wiener Streichersolisten, G. Schulz, P. Riegelbauer und Kirill Kobantschenko

Diskografie

2008 Beethoven Piano Trios - Eggner Trio (Live Classics München LCL 806)
2008 Schostakowisch, Eröd - Eggner Trio (Gramola 98837)
2009 Mendelssohn Piano Trios - Eggner Trio (Live Classics München LCL 809)
2010 Kaleidoskop Eggner Trio (Gramola 98906)
2013 Clara Schumann, Johannes Brahms Klaviertrios - Eggner Trio (Gramola 98977)
2016 Piano Trios von Werner Pirchner - Eggner Trio (Gramola 99121)
2017 Vienna Is Calling You - Plattform K+K Vienna (CD, Deutsche Grammophon)
2021 The Millennials Mass - Plattform K+K Vienna & Eggner Trio (CD, col legno)

Quellen/Links

Webseite: Eggner Trio
Facebook: Eggner Trio
Wikipedia: Eggner Trio
Webseite: Pitten Classics
Webseite: Plattform K + K Vienna
YouTube: Wiener Cello Ensemble 5+1
Webseite: Wiener Celloensemble 5+1
Webseite: Die Musikwerkstatt Ober St. Veit
Familie: Georg Eggner (Bruder), Christoph Eggner (Bruder)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 7. 7. 2022): Biografie Florian Eggner. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/173141 (Abrufdatum: 24. 9. 2022).