Direkt zum Inhalt

Jurković Goran

Vorname
Goran
Nachname
Jurković
erfasst als
Interpret:in
Solist:in
Komponist:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Klassik
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Instrument(e)
Saxophon
Baritonsaxophon
Tenorsaxophon
Geburtsjahr
1983
Geburtsort
Zagreb
Geburtsland
Kroatien
Goran Jurković

Goran Jurković © Markus Sepperer

"Goran Jurković zählt zu den aktivsten und vielseitigsten Saxphonisten Kroatiens. Er studierte in Zagreb und Wien bei Prof. Dragan Sremec und Prof. Lars Mlekusch. Als Gastmusiker tritt er regelmäßig mit Orchestern und Bands wie der Zagreb Philharmonie, Cantus Ensemble, Militärorchester Kroatien, HGM Jazz Orchestra Zagreb oder dem Orchester des kroatischen Nationaltheaters auf. Als vielbeachteter Pädagoge organisiert er jährlich eine internationale Saxophonakademie in Jastrebarsko. Goran ist Preisträger zahlreicher internationaler und nationaler Musikwettbewerbe und sowohl solistisch als auch als Kammermusiker sehr aktiv. Seit einigen Jahren unterrichtet er an der Musikschule Jastrebarsko und erzielt gemeinsam mit seinen Schülern regelmäßige Wettbewerbserfolge."
Mobilis Saxophonquartett: Goran Jurković, abgerufen am 14.06.2023 [http://www.mobilis-saxophonquartett.at/]

Auszeichnungen

1998 Croatian National Music Competition: 1. Platz
2002 Croatian National Music Competition: 1. Platz
2003 Internationaler Alpe-Danube-Adria Wettbewerb:  2. Preis
2004 Croatian National Music Competition: 1. Platz
2006 Croatian National Music Competition: 1. Platz
2009 Gradus ad parnassum: 1. Preis i.d. Kategorie "Kammermusik in offenen Besetzungen" (mit quartett.konsax.wien)
2010 Fidelio-Wettbewerb - Konservatorium Wien Privatuniversität: Preisträger i.d. Kategorie "Interpretation/Ensembles" (mit quartett.konsax.wien)
2011 Unicredit Bank Austria: Förderpreis "Artist Of The Year" (Album "Mobilis Saxophone Quartet", mit Mobilis Saxophonquartett)
2012 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pasticcio-Preis (Album "Mobilis Saxophone Quartet", mit Mobilis Saxophonquartett)
2012 Natjecanje Papandopulo (Kroatien): 1. Preis i.d. Kategorie "Saxophon"
2014 Verband kroatischer Komponisten, Hrvatska Radiotelevizija, Kroatische Musikunion, Kroatischer Diskografieverband (Kroatien): 5 Nominierungen, Porin-Award i.d. Kategorie "Best Classic Composition" (Album "Papandopulo", mit Kvartet Papandopulo)
2014 Jastrebarski (Kroatien): Preis der Stadt (mit Kvartet Papandopulo)
2014 International Saxophone Competition "Josip Nochta", Zagreb (Kroatien): Semifinalist Roberto Buttus Award
2015 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2016–2017" (mit Mobilis Saxophonquartett)
2016 Natjecanje Papandopulo (Kroatien): 1. Preis i.d. Kategorie "Saxophon"
2019 Kroatische Gesellschaft der Musikkünstler (Kroatien): Milka Trnina Diploma (mit Kvartet Papandopulo)
2019 Manhattan International Music Competition, New York (USA): 1. Preis i.d. Kategorie "Chamber Ensembles" (mit Kvartet Papandopulo)
2019 International Music Competition Berlin (Deutschland): Grand Prix i.d. Kategorie "Kammerensemble" (mit Kvartet Papandopulo)
2022 Manhattan International Music Competition, New York (USA): 1. Preis i.d. Kategorie "Chamber Ensembles" (mit Kvartet Papandopulo)

SLUK – Susret lutkara i lutkarskih kazališta Hrvatske (Kroatien): Preisträger i.d. Kategorien "Best Acting", "Best Music"

Ausbildung

Glazbena Škola Pavao Markovac, Zagreb (Kroatien): Saxophon (Nikola Fabijanić)

2002–2006 Muzička akademija Zagreb (Kroatien): Saxophon (Dragan Sremec) - Diplom mit Auszeichnung
2009–2010 Konservatorium Wien Privatuniversität: Saxophon (Lars Mlekusch) - MA

regelmäßiger Teilnehmer an Meisterkursen u. a. mit: Claude Delangle, Arno Bornkamp, Mario Marzi, Eugene Rousseau, Jean-Denis Michat, Zagreb-Saxophonquartett

Tätigkeiten

2008–heute Škola saxofona u Jaski, Jastrebarsko (Kroatien): Mitbegründer (gemeinsam mit Kvartet Papandopulo (aka New Sax Quartet)) des alljährlichen internationalen Kurses
2019 Daleki Acordi Young Artist International Competition (Kroatien): Jurymitglied

Glazbena Škola Jastrebarsko (Kroatien): Lehrer (Saxophon)

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2006–heute Trio GIG: Tenorsaxophonist (gemeinsam mit Gordan Tudor (ssax), Ivan Batoš (pf))
2008–heute Kvartet Papandopulo (aka New Sax Quartet), Zagreb (Kroatien): Tenorsaxophonist (gemeinsam mit Nikola Fabijanić (ssax), Gordan Tudor (asax), Tomislav Žužak (barsax))
2009–heute Mobilis Saxophonquartett: Baritonsaxophonist (gemeinsam mit Michael Krenn (ssax), Yukiko Krenn (tsax), Georg Palmanshofer (asax))

VSO – Vienna Saxophonic Orchestra: Gastmusiker

Konzerttätigkeiten u. a. mit: Philharmonie Zagreb, Cantus Ensemble, Militärorchester Kroatien, HGM Jazz Orchestra Zagreb, Orchester des kroatischen Nationaltheaters

Aufführungen (Auswahl)

2006 Philharmonie Zagreb, Aleksandar Kalajdic (dir) - Solokonzert - Lisinski Halle Zagreb (Kroatien): Concerto für Altsaxophon und Orchester (Pavle Despalj)
2012 Mobilis Saxophonquartett - Konzertreihe "Spannende Sounds zwischen Barock und Moderne", Schloss Goldegg: Domenico Scarlatti, George Gershwin, Karlheinz Essl, usw.
2014 Mobilis Saxophonquartett - Konzertreihe "ELEKTROMOBILIS" - cercle – konzertreihe für neue musik, ÖGZM – Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik, OFF-Theater Wien: Natürliche Mängel (Simeon Pironkoff), L'Orologio di L. Carroll (UA, Alessandro Batticci), Neue Werke von u.a. Katharina Klement, Matthias Kranebitter, Igor Lintz-Maues, Fernando Riederer
2015 Goran Jurković (barsax), Dubravko Palanovic (db) - Glazbena Tribina Opatija, Villa Angiolina Opatija (Kroatien): Ordinary Madness (UA, Margareta Ferek-Petrić)
2017 Mobilis Saxophonquartett - Kammermusikfestival Trencin (Slowakei): DECODER (Theodor Burkali), Karlheinz Essl, György Ligeti, Friedrich Cerha
2017 Mobilis Saxophonquartett - SaxFest Chile, Santiago de Chile (Chile): DECODER (Theodor Burkali)
2020 Mobilis Saxophonquartett - Mobilis Contemporary, Alte Schmiede Wien: u.a. a due (Gerald Resch)
2021 Mobilis Saxophonquartett - Michael Krenn (ssax), Yukiko Krenn (tsax), Goran Jurković (barsax), Georg Palmanshofer (asax) - Musikforum Viktring-Klagenfurt, Klagenfurt: Saxollage (UA, Martin Redel)
2022 Mobilis Saxophonquartett - Michael Krenn (ssax), Yukiko Krenn (tsax), Goran Jurković (barsax), Georg Palmanshofer (asax) - Musikforum Viktring-Klagenfurt, Klagenfurt: Kammerflimmern (UA, Mathias Johannes Schmidhammer), E??? Eris (UA, Wojciech Chalupka), Dogma (UA, Andrea Portera)

Diskografie (Auswahl)

2022 Scene - Kvartet Papandopulo (Croatia Records)
2017 Scherzo - Kvartet Papandopulo (Croatia Records)
2016 Unlooped - Trio GIG (Croatia Records)
2015 Per Quattro - Kvartet Papandopulo (Croatia Records)
2013 Papandopulo - Kvartet Papandopulo (Croatia Records)
2011 Mobilis Saxophone Quartet - Mobilis Saxophone Quartet (Gramola Vienna)
2010 9. Fidelio-Wettbewerb 2010: Finale Sparte Interpretation (ORF) // Track 8-11: Sechs Bagatellen

als Interpret, Studiomusiker
2012 Frano Đurović - Frano Đurović (Cantus)
2008 Teotar Akvarelo - Kopito (Aquarius Records)
2007 15 Slanih: The Best Of Otočki Val 1999–2007 (Aquarius Records)

Literatur

2009 mica: Fidelio-Wettbewerb 2009. In: mica-Musikmagazin.
2015 Heindl, Christian: "[…] in einer kleinen, aber feinen Nische" - das MOBILIS SAXOPHONQUARTETT im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: Musik-Nachwuchsprogramm THE NEW AUSTRIAN SOUND OF MUSIC 2016/2017. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Mobilis Saxophonquartett
Facebook: Mobilis Saxophonquartett
Webseite: Vienna Saxophonic Orchestra
Facebook: Papandopulo Quartet
YouTube: Papandopulo Kvartet

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 11. 2023): Biografie Goran Jurković. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/187344 (Abrufdatum: 25. 6. 2024).