Direkt zum Inhalt

Zach Nika

Vorname
Nika
Nachname
Zach
erfasst als
Interpret:in
Komponist:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Kurator:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Subgenre
Singer/Songwriter
Instrument(e)
Stimme
Geburtsjahr
1975
Geburtsort
Graz
Geburtsland
Österreich
Nika Zach

Nika Zach © Georg Cizek-Graf

"Geboren 1975 in Graz. Aufgewachsen in der Steiermark. Studium für Jazz und Populargesang am Brucknerkonservatorium in Linz. Sängerin, Komponistin, Gesangspädagogin und akad. Atempädagogin nach Ilse Middendorf. Auftritte und Tourneen im In- und Ausland mit eigenen Projekten und als Mitglied in verschiedenen Ensembles. Intensive Auseinandersetzung mit Stimmimprovisation und Songwriting. Kontinuierliche Fortbildung in Sachen Körper,- und Atemarbeit, Gesangspädagogik, Alexandertechnik, Atem Tonus Ton® und Tanz. Langjährige Lehrtätigkeit an verschiedenen Musikschulen in Oberösterreich und Wien. Lektorin am Ipop/mdw seit 2009. Dozentin bei zahlreichen Workshops und Seminaren. Referentin bei gesangspädagogischen Symposien. Gründet 2011 den "impro chor 1060". Lebt und arbeitet in Wien, als Musikerin und Pädagogin."
Nika Zach (02/2023), Mail

Ausbildung 

1993–1996 Lehranstalt für heilpädagogische Berufe, Graz: Diplom Behindertenpädagogik
1997–2002 Anton Bruckner Konservatorium Linz: Jazz-Gesang - Abschluss mit Auszeichnung 
2009–2012 FH für Gesundheit, Hall in Tirol: akademische Atempädagogin

Fortbildungen und Workshops u. a. bei: Dagmar Appl, Ines Reiger, Shama Bhate, Melissa Matson, David Friedman, Romana Pirker, Christina Hirt, Maria Höller-Zangenfeind, Stefan Bischof, Jürg Roffler

Tätigkeiten

2001–2007 verschiedenen Musikschulen in Oberösterreich/Wien: Dozentin (Jazz, Populargesang)
2008–2010 Vienna Konservatorium: Dozentin (Jazz, Populargesang)
2008–2010 ViennaVocalAcadamy: Dozentin (Jazz, Populargesang)
2009–heute Ipop – Institut für Popularmusik - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Dozentin (Jazz, Populargesang)
2009 JazzWerkstatt Wien: Kuratorin
2015–2018 Jazzseminar Schönbach: Dozentin (Jazz, Populargesang)
2022–heute Projekt "Georg Kreisler lebt": Sängerin (gemeinsam mit Willi Landl (voc), Angelika Hagen (vl), Andreas Schreiber (vl), Michael Hornek (pf))

Mitglied in den Ensembles/Bands
2004–heute Vienna Improvisers Orchestra: Sängerin
2011–heute impro chor 1060, Wien: Gründerin, Chorleiterin
2014–heute Stefan Heckel Group: Sängerin (gemeinsam mit Stefan Heckel (pf), Maria Gstättner (fg), Philip Yaeger (pos), Bernie Richter (schlzg, perc))
2020–heute Trio Kargl/Landl/Zach: Sängerin (gemeinsam mit Isabell Kargl (voc), Willi Landl (voc))
2022–heute Ensemble TRIS: Gastsängerin (gemeinsam mit Monika Dörfler (pf), Josef Wagner (b-git), Rainer Deixler (schlzg))

weitere Zusammenarbeit u.a. mit: Pearlmania, Julia Siedl, extra Virgine, Prague Vienna Connection, Karl Ritter, the Fruitmarketgallery, Nikasteam, Studio Dan, Schenis, Martin Reiter, Großmütterchen Hatz, Dieter Sperl

Diskografie (Auswahl)

2016 Heute will ich zum Meer gehen - Stefan Heckel Group (Session Work Records)
2014 10 kleine Elefanten - Stefan Heckel Group (Session Work Records)
2014 Bublinky - Pearlmania (unit records)
2010 Things - Studio Dan feat. Nika Zach (JazzWerkstatt Records)
2009 come a little closer - Schenis (cracked anegg records)
2008 Little Boat - Nikasteam (JazzWerkstatt Records)
2004 Kein roter Faden - Nikasteam (ATS Records)

Literatur

mica-Archiv: Nika Zach

2010 Ternai, Michael: Studio Dan feat. Nika Zach – Things. In: mica-Musikmagazin.
2011 Ternai, Michael: Studio Dan feat. Nika Zach präsentieren "Things". In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Nika Zach
Ipop: Nika Zach

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 8. 11. 2023): Biografie Nika Zach. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/188143 (Abrufdatum: 24. 2. 2024).

Logo frauen/musik