Direkt zum Inhalt

mia zabelka one.night.band

Name der Organisation
mia zabelka one.night.band
erfasst als
Band
Ensemble
Genre
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Subgenre
Electronic Jazz / Dancefloor
Improvisation
Elektronische Musik
Bundesland
Steiermark

Gründungsjahr: 2002 

"Die One.Night.Band wurde 2002 von Mia Zabelka und Zahra Mani gegründet. Weltweite Konzerttätigkeit mit über 50 Aufführungen pro Saison führen das erste österreichische Ensemble für Improvisation, Komposition, experimentelle Musik, transdisziplinäre Performance und Klangkunst durch Europa, die USA, Kanada, Südamerika und Japan. Das Ensemble tritt gemäß seiner Konzeption in immer wechselnden Besetzungen auf. One.Night steht für ein einmaliges, nicht reproduzierbares Zusammenspiel, dem eine eigens für die jeweilige Performance entwickelte Komposition zugrunde liegt. Der Improvisation wird innerhalb von festgelegten Strukturen Freiraum gelassen. Einen wesentlichen Schwerpunkt bildet die Einbeziehung von liveelektronischen Elementen und speziell für die One.Night.Band entwickelten Klangarchitekturen und Soundscapes. Die One.Night.Band widmet sich einer ständigen Auseinandersetzung mit Klangkunst, experimenteller Musik, Improvisation, Komposition, transdisziplinärer Performance, Reduktion und Dichte, der Kreation von Klangbildern und Klanglandschaften, die aus der Zusammenarbeit einer sich stets weiterentwickelnden Gruppe von hochqualifizierten Komponist:innen, Klangkünstler:innen und Musiker:innen entstehen."
Wien Modern: One.Night.Band (2022), abgerufen am 01.08.2023 [https://www.wienmodern.at/2022-bio-onenightband-de-2847]

Stilbeschreibung

"Die One.Night.Band wurde einzig aus einem Grund gegründet, es soll sich ausschließlich der Auslotung musikalischer Grenzen und Begrifflichkeiten widmen. Wer das Schaffen der Mitglieder dieses Ensembles kennt, der weiß dass es sich hier allesamt um echte Freigeister handelt, für die das Experiment und Außerkraftsetzen traditioneller Strukturen in der Musik einen essentiellen Bestandteil in der künstlerischen Arbeit darstellen. Es geht hier um die Erforschung neuer Wege, darum, sich mit dem Phänomen des Klangs auseinanderzusetzen, diesen, wenn möglich in unterschiedlichen Kontexten verschieden zum Ausdruck zu bringen. Begriffe wie Improvisation, (Free) Jazz, Elektronik, Elektroakustik oder Klangkunst stellen dem Verständnis der ProtagonistInnen nach, einzig nur den Versuch dar, dem Gehörten und Gesehenen einen Namen zu geben. Ihr Ansatz geht aber über diese Kategorisierungsversuche weit hinaus."
Michael Ternai, 2012): One.Night.Band: WERK/SPIEL. In: mica-Musikmagazin.

Ensemblemitglieder

wechselnde Besetzungen, u.a.
Mia Zabelka (Violine)
Manon-Liu Winter (Klavier)
Franz Hautzinger (Trompete)
Martin Siewert (Elektronik, Gitarre)
Lukas Ligeti (Schlagzeug)
Wolfgang Fuchs (Turntables)
Rupert W.M. Huber (Synthesizer)
Zahra Mani (Klavier, Bass, Kontrabass)
Yoko Miura (Klavier)
Gloria Damijan (Spielzeugklavier)
Herbert Lacina (Bassgitarre)
Alvin Curran (Gesang, Keyboard, Elektronik)
Anna Clare Hauf (Gesang)
Martin Janícek (Sounddesign, Perkussion)
Pauline Oliveros (Elektronik, Akkordeon)
Bertl Mütter (Posaune)

Diskografie (Auswahl)

2008 Extraplatte Label Presentation Vol. 8 (Extraplatte) // Track 21: Embodiment
2007 Embodiment - mia zabelka one.night.band (Extraplatte)

Literatur

2012 Ternai, Michael: One.Night.Band: WERK/SPIEL. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

SR-Archiv: mia zabelka one.night.band

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 8. 8. 2023): mia zabelka one.night.band. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/191544 (Abrufdatum: 28. 5. 2024).