Sirenen für Flöte und Klavier

Werktitel
Sirenen für Flöte und Klavier
KomponistIn
Entstehungsjahr
2009–2010
Dauer
6m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Duo
Besetzungsdetails

Flöte (1), Klavier (1)

Beschreibung
"Der Parnaß. Sitz der Musen, Apollo geweiht. Wie kann man da die Antike ganz ausblenden, die Aulos und Tibia spielenden Satyrn, die tanzenden Nymphen, Pan und Syrinx, den betörenden Gesang der Sirenen, die vielen musikalischen Wettkämpfe? Doch dies war nur ein Aspekt, zudem ein sehr vager im Hintergrund. Ein Gestus durchzieht als Grundidee das Werk, erscheint in den 3 Abschnitten als Zerlegung, Arpeggio, Vorschlag, basierend auf einem spektralen Akkord. Wellenbewegungen, Kantilenen, die den Klang unserer heutigen (Warn-)Sirenen als Keim in sich tragen, einmal energetisch hochgezogen ..., dann wieder absinkend. Der Sirenenfelsen, wellenumspült, die Fabelwesen ..., man meint, im Klang Gesangstöne zu vernehmen, bis das Bild verschwindet, sich in Luft auflöst ..."
Axel Seidelmann

Auftrag: Wettbewerb Gradus ad Parnassum

Uraufführung: 2010 Wettbewerb Gradus ad Parnassum

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 12. 3. 2021): Seidelmann Axel . Sirenen für Flöte und Klavier. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/200378 (Abrufdatum: 30. 11. 2022).