Ghost Box Music

Werktitel
Ghost Box Music
Untertitel
für Ensemble und virtuellen Sprecher
KomponistIn
Entstehungsjahr
2017
Dauer
13m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Oktett
Elektronik
Besetzungsdetails

Flöte (1), Klarinette (1), Violine (2), Viola (1), Violoncello (1), Akkordeon (1), Zither (1), Elektronik (1, stereo playback)

Art der Publikation
Manuskript

Widmung: Gewidmet den Opfern des Landgerichts Maria Saal und allen rastlosen Seelen im Tonhof

Beschreibung
Das Stück handelt von Zufall und dessen Deutung, Gesprächen von Verstorbenen mit niemals Geborenen (künstlicher Intelligenz), Täuschung durch Erwartungen und unsere Software-abhängigen Wirklichkeiten.

Über einen Lautsprecher wird ein Text mittels Text-to-Speech-Software wiedergegeben, indem die Entstehung der Komposition beschrieben wird, nämlich die Analyse zufälliger Radioaufnahmen hinsichtlich von Tonhöhenfrequenzmustern und vermeintlichen Geisterstimmen auf der Aufnahme. (Matthias Kranebitter)

Uraufführung
19. Febraur 2018 - Gemeindezentrum St. Ruprecht Klagenfurt
Veranstalter: IZZM - Internationales Zentrum Zeitgenössischer Musik Kärnten
Mitwirkende: Ensemble NeuRaum (ehemals: Ensemble Musikfabrik Süd)

Aufnahme
Titel: Matthias Kranebitter - Ghost Box Music
Plattform: Youtube
Herausgeber: bitterton
Datum: 27.05.2018
Mitwirkende: Ensemble NeuRaum (ehemals: Ensemble Musikfabrik Süd), Strobl Bruno

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 29. 9. 2020): Kranebitter Matthias . Ghost Box Music. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/201361 (Abrufdatum: 4. 2. 2023).