Direkt zum Inhalt

Goidinger-Koch Sophia

Vorname
Sophia
Nachname
Goidinger-Koch
erfasst als
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Komponist:in
Genre
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Klassik
Instrument(e)
Violine
Viola
Geburtsjahr
1987
Geburtsort
Innsbruck
Geburtsland
Österreich
Sophia Goidinger-Koch

Sophia Goidinger-Koch © Julia Wesely

"Sophia Goidinger-Koch (1987) – geboren in Innsbruck – lebt in Wien. Sie arbeitet als freischaffende Künstlerin im Bereich der zeitgenössischen und improvisierten Musik.

2018 wurde ihr das START-Stipendium des Bundeskanzleramts Österreich verliehen und in der Saison 2018/19 war sie außerdem Ulysses Journey Musician. Ihr Duo strings&noise mit der Cellistin Maiken Beer wurde vom Außenministerium für NASOM 2020/21 ausgewählt.

Neben einer regen Konzerttätigkeit mit ihren eigenen Ensembles – Hedda und STUDIO DAN – ist sie immer wieder Gastbeinamhaften Klangkörpern wie dem Ensemble Phace und dem Klangforum Wien.

Im Rahmen ihrer Aktivitäten kann sie auf Zusammenarbeiten mit Künstlern aller Sparten, wie beispielsweise Vinko Globokar, Elliott Sharp, Christian Wolff, Pierluigi Billone, Peter Rundel, Friedrich Cerha, Georg Friedrich Haas, Sylvain Cambreling, Rose Breuss und Joseph Trafton, zurückblicken, sowie auf Einladungen zu Festivals und Spielstätten wie dem Wiener Konzerthaus, dem Wiener Musikverein, dem Porgy & Bess, den Wiener Festwochen, den Salzburger Festspielen, dem Kampnagel Hamburg, die TransArt Bozen und auf die Zappanale Bad Doberan.

Sophia Goidinger-Koch hat ihren Bachelor für Violine und Viola am Mozarteum Innsbruck bei Christos Kanettis und an der Universität für Musik und darstellende Kunst bei Univ.-Prof. Thomas Fheodoroff 2012 mit Auszeichnung absolviert. 2015 schloss sie den Masterstudiengang „Performance Practice in Contemporary Music“ mit dem Klangforum Wien an der Kunstuniversität Graz ebenfalls mit Auszeichnung ab."
Sophia Goidinger-Koch (2021): ABOUT, abgerufen am 17.5.2021 [http://www.goidingerkoch.com/wp-content/uploads/2021/02/2021_de_CV_Sophia-Goidinger-Koch.pdf]

Auszeichnungen

2018 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur: START-Stipendiatin
2019 Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2020–2022" (mit strings&noise)

Ausbildung

20062008 Universität Mozarteum, Innsbruck: Violine, Viola - BA (Christos Kanettis)
20082012 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Violine - Diplom mit Auszeichnung (Thomas Fheodoroff)
20132015 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Performance Practice in Contemporary Music - MA

Tätigkeiten

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2006–2015 Orchester der Akademie St. Blasius: Violinistin
2011–2015 f r z t – frei.zeitgenössisch.trio: Violinistin (gemeinsam mit Klaus Haidl (Gitarren), Judith Reiter (Viola))
2013–heute Studio Dan: Violinistin
2014–2019 Platypus Ensemble: Violinistin
2015–heute Black Page Orchestra: Violinistin
2015–heute strings&noise: Violinistin (gemeinsam mit Barbara Riccabona (Violoncello))
2017–heute Fraufeld: Violinistin (gemeinsam mit Sara Zlanabitnig, Margarethe Herbert, Milly Groz, Susanna Gartmayer, Agnes Hvizdalek, Julia Schreitl, Judith Reiter, Astrid Wiesinger, Beate Wiesinger, Maiken Beer, Caitlin Smith, Verena Zeiner, Maria Frodl, Lisa Hofmaninger, Judith Schwarz, Ingrid Schmoliner, Christine Gnigler, Sheng-Fang Chiu, Lorina Vallaster und Judith Ferstl))
2020–heute HEDDA: Violinistin (gemeinsam mit Klaus Haidl (Gitarre))
2020–heute Trio Ido: Violinistin (gemeinsam mit Barbara Riccabona (Violoncello), Gisela Jöbstl (Klavier))
2021–heute Ensemble Ultreia: Violinistin, Konzermeisterin
2021 Vierhalbiert: Violinistin, Gastmusikerin

Diskografie (Auswahl)

2017 FRAUFELD Vol.1 (Freifeld Tonträger)

Literatur

2015 mica: HOMO FABER – Musik von Daniel Riegler zu einer Rauminstallation von Krüger&Pardeller. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: JazzWerkstatt Wien Festival 2017. In: mica-Musikmagazin.
2017 Ternai, Michael: FRAUFELD – "Vol.1". In: mica-Musikmagazin.
2018 mica: JAZZWERKSTATT WIEN FESTIVAL. In: mica-Musikmagazin.
2018 Heindl, Christian: Programm und Provokation – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und MAIKEN BEER (STRINGS&NOISE) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: 40. International Jazzfestival Saalfelden: Komplettes Programm. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: SEI GANZ OHR! Der BTHVN2020 MUSIKFRACHTER in Krems-Stein. In: mica-Musikmagazin.
2021 Wendrock, Sylvia: "Es ist wunderschön, das Eintauchen, Verweilen und Nachdenken der Menschen zu spüren." – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und KLAUS HAIDL (HEDDA) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2023 Wendrock, Sylvia: "Es geht um diese vielen Untertöne, die existieren" – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und BARBARA RICCABONA (strings&noise) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Sophia Goidinger-Koch
Soundcloud: Sophia Goidinger-Koch
YouTube: Sophia Goidinger-Koch
Webseite: strings&noise
austrian music export: strings&noise
Facebook: strings&noise
Soundcloud: strings&noise
Webseite: HEDDA
Webseite: Ensemble Ultreia
Facebook: Ultreia Ensemble
Webseite: Fraufeld
Facebook: Fraufeld

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 11. 2023): Biografie Sophia Goidinger-Koch. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/201373 (Abrufdatum: 14. 6. 2024).

Logo frauen/musik