Direkt zum Inhalt

A Gnomic Inventory

Werktitel
A Gnomic Inventory
Untertitel
Für Kammerorchester
Komponist:in
Entstehungsjahr
2019
Dauer
13m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Orchestermusik
Besetzung
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

Flöte (1), Oboe (1), Klarinette (1), Bassklarinette (1), Fagott (1), Horn (1), Perkussion (2), Celesta (1), Violine (9), Viola (3), Violoncello (2), Kontrabass (1)

Ad Perkussion: Pauken, Großes Tamtam, Claves, Güiro, Holzblöcke, Röhrenglocken, Glockenspiel, Großer Gong in A, Xylophon, Vibraphon

Art der Publikation
Manuskript

Beschreibung
"In sechs aneinander gereihten musikalischen Bildern umspinnt mein gnomisches Inventar verschiedene Themenbereiche, die sich als fragiler Faden durch alle Ebenen der Komposition ziehen. Hören wir uns durch die mondumdunkelte Nacht, durch die Girlanden flackernden Kerzenscheins, durchs Geflirr der Pulsare am Nachthimmel und harren wir der dreizehn Gongschläge, die zum martialischen Verderben laden, um am Ende alle triumpfgebeulten Versprechungen auszuschlagen—so als ob beim Holst-Zitat die Miene des Bleistifts bricht, ohne dass es noch zu Ende geschrieben vom Papier schimmert."
Das Werk entstand im Sommer 2019 mit freundlicher Unterstützung durch die SKE.
Christoph Renhart [2020]

Uraufführung
16. Dezember 2019 - Wien, Musikverein 
Mitwirkende: Wiener Concert-Verein, Claus Peter Flor (Leitung)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 15. 11. 2020): Renhart Christoph . A Gnomic Inventory. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/201691 (Abrufdatum: 25. 7. 2024).