Direkt zum Inhalt

strings&noise

Name der Organisation
strings&noise
erfasst als
Ensemble
Duo
Genre
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Bundesland
Wien
strings&noise © Maria Frodl

strings&noise © Maria Frodl

Gründungsjahr: 2015

"strings&noise hat sich zum Ziel gesetzt, Neue Musik spannend und anregend zu gestalten- sowohl für erfahrene, als auch für ganz ungeübte Ohren. Im Vordergrund steht die intensive Suche nach den vielen Klang- und Geräuschmöglichkeiten der beiden Streichinstrumente. Die beiden Musikerinnen schrecken dabei nicht davor zurück, an die Grenzen des Spielbaren zu gehen und Objekte, Präparationen, Stimme und Körper einzusetzen.

Streichinstrumente werden nach wie vor oft mit süßlichem Wohlklang in Verbindung gesetzt  – dieses Vorurteil wird mit großem Vergnügen entkräftet. Seit seiner Gründung in 2015 beschäftigt sich strings&noise deshalb vermehrt mit Stücken, die andere Medien, wie Video und Elektronik oder auch Performance- Elemente mit einbeziehen.

Die Zusammenarbeit mit Komponist*innen, die in diese Richtung arbeiten, wird gezielt gesucht."
strings&noise: Über, abgerufen am 21.6.2023 [http://www.stringsandnoise.com/de/ueber/]

"Ein Duo, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Interesse an der Neuen Musik zu steigern und sie auch für „ungeübte Ohren“ erfahrbar zu machen. strings&noise besteht aus den beiden Musikerinnen Maiken Beer (Cello) und Sophia Goidinger-Koch (Violine), die schon vor der Gründung ihres Duos in mehreren Ensembles – wie etwa dem Ensemble Platypus – zusammengespielt haben. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen die intensive Auseinandersetzung mit dem verwendeten Instrumentarium und das Ausloten dessen Klang- und Geräuschmöglichkeiten. Dabei scheuen Maiken Beer und Sophia Goidinger-Koch auch nicht davor zurück, an die Grenzen des Spielbaren zu gehen und auch andere Medien wie Video und Elektronik in ihre Musik einfließen zu lassen. So vergeben die beiden Musikerinnen auch gezielt Aufträge an Komponistinnen und Komponisten, die in diese Richtung gehend arbeiten. Bislang konnte das Duo bereits fünf Uraufführungen auf die Bühne bringen."
Broschüre: The New Austrian Sound of Music 2020/2021

Auszeichnung

2019 Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2020–2022"

Ensemblemitglieder

2015−heute Sophia Goidinger-Koch (Violine)
2021−heute Barbara Riccabona (Violoncello)

ehemalige Mitglieder
2015−2021 Maiken Beer (Violoncello)

Aufträge (Auswahl)

2017 Leo Riegler: Der Wedel wackelt
2017 Caitlin Smith: JOAN JETT KICKS OFF HER BOOTS, FINISHES HER BEER AND TAKES A DEEP BREATH
2017 Bernd Satzinger: Rooms
2018 Daniel Riegler: Zen
2018 Alexander Kaiser: STATUS_NOT_MAPPED
2019 Bernhard Lang: Game 5-4-2
2020 Manuel Zwerger: SHIFTING BEETHOVEN
2022 Aleksandra Bajde: A Clockwork Duo
2022 Jakob Böttcher: In Only 8 Seconds
2022 Samuele Ferrari: Sentiero
2022 Evelyn Frosini: Friccion
2022 Siebe Thijs: Seestück
2022 Chatori Shimizu: Ebi Revolution

Aufführungen (Auswahl)

2015 DICE - SpielRaum, Kapfenberg: Werke von J. S. Bach, F. Donatoni, M. Ravel, S. Steen-Andersen und Improvisationen
2016 minute.concerts - Galerientag, Graz: Werke von Friedrich Cerha, G. Pesson, S. Steen-Andersen
2016 mut.e Festival @ Toledo (Sapanien): Werke von Friedrich Cerha, Gerald Resch, Iannis Xenakis
2017 JAZZWERKSTATT WIEN FESTIVAL
2017 Spectrum, New York City (USA): Werke von Pierre Jodlowski, J. Marino, Bernd Satzinger, Caitlin Smith, S. Steen-Andersen, Jennifer Walshe
2017 Silence, Toronto (Kanada): Werke von Pierre Jodlowski, J. Marino, Bernd Satzinger, Caitlin Smith, S. Steen-Andersen, Jennifer Walshe
2018 Klosterkirche, Schwanberg: Werke von Elisabeth Harnik, L. Liang, Gérard Pesson, M. Poleukhina, Daniel Riegler, M. Spahlinger
2018 Zentrum für Musikvermittlung, Wien: Werke von Elisabeth Harnik, L. Liang, Gérard Pesson, M. Poleukhina, Daniel Riegler, M. Spahlinger
2019 open music - Stockwerk, Graz: Werke von Peter Ablinger, J. Marino, M. Shlomowitz, Caitlin Smith
2019 Alte Schmiede, Wien: Werke von Pierre Jodlowski, Alexander Kaiser, E. Poppe, Daniel Riegler, Matthew Shlomowitz, Jennifer Walshe
2019 Bäckerei – Kulturbackstube, Innsbruck: Werke von Peter Ablinger, Pierre Jodlowski, Alexander Kaiser, J. Marino, E. Poppe, Daniel Riegler, Matthew Shlomowitz, Jennifer Walshe
2020 Konzert, Bukarest (Rumänien): Werke von Pierre Jodlowski, Bernhard Lang, Leo Riegler, Bernd Satzinger, Matthew Shlomowitz, Jennifer Walshe und Manuel Zwerger
2020 Spring Festival, Poznan (Polen): strings&noise solo

Literatur

2017 mica: JazzWerkstatt Wien Festival 2017. In: mica-Musikmagazin.
2018 Heindl, Christian: Programm und Provokation – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und MAIKEN BEER (STRINGS&NOISE) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2023 Wendrock, Sylvia: „Es geht um diese vielen Untertöne, die existieren“ – SOPHIA GOIDINGER-KOCH und BARBARA RICCABONA (strings&noise) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: strings&noise
austrian music export: strings&noise
Facebook: strings&noise
Soundcloud: strings&noise
YouTube: Sophia Goidinger-Koch

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 11. 2023): strings&noise. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/203096 (Abrufdatum: 24. 2. 2024).

Logo frauen/musik

Logo NASOM