Konzert für Violine und Orchester

Werktitel
Konzert für Violine und Orchester
KomponistIn
Entstehungsjahr
2020
Dauer
~ 18m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Orchestermusik
Besetzung
Soloinstrument(e)
Orchester
Besetzungsdetails

Orchestercode: Vl - 1/1/2/1 -2/1/2/0 - Perc, Akk - 6/5/4/4/2

Solo: Violine

Flöte (1), Oboe (1), Klarinette (2), Fagott (1), Horn (2), Trompete (1), Posaune (2), Perkussion (1), Akkordeon (1), Violine (11), Viola (4), Violoncello (4), Kontrabass (2)

ad Flöte: auch Bassflöte
ad Klarinette: beide auch Bassklarinette
ad Fagott: auch Kontrafagott

Schwierigkeitsgrad
5
Art der Publikation
Verlag
Titel der Veröffentlichung
Konzert für Violine und Orchester
Verlag/Verleger

Bezugsquelle: Bärenreiter-Verlag

Abschnitte/Sätze
3 Sätze

Beschreibung
"Tatsächlich hebt das Werk mit einer langgezogenen Phrase aus Haltetönen an, was die Solo-Violine aufgreift. »Die grundsätzliche Idee war, dem Geigenklang eine Resonanz zu geben – von den höchsten Lagen bis in die Tiefe. Durch langsame harmonische Verschiebungen werden stets unterschiedliche Beleuchtungen erzeugt.« Dabei arbeitet Furrer in diesem Werk mit Obertönen, Mikrotonalität, Glissando-Strukturen und geräuschhaften Spielweisen. »Das Akkordeon steht am Anfang im Register der Geige, weit über dem Orchester. Und während die Geige langsam ab-steigt, bis auf die G-Saite, steigt das Orchester langsam auf.« In Verbindung mit den langsamen harmonischen Verschiebungen charakterisiert Furrer die Glissando-Strukturen als ›beschleunigte Zeit‹. Gleichzeitig arbeitet Furrer in den drei Sätzen jeweils mit verschiedenen Grundton-Sequenzen, was insofern die formale Dreier-Unterteilung des Werks in diesem Sinn rechtfertigt. »Diese Grundton-Sequenzen werden wiederholt, was aber als solches nicht erkennbar ist – weil sich immer wieder andere, neue Ober-ton-Konstellationen ergeben.« Für Furrer ist das Hauptthema in [...]"
Marco Frei (2020): Programmheft der Uraufführung von Münchener Kammerrochester, abgerufen am 11.6.2021 [https://www.m-k-o.eu/wp-content/uploads/2020/10/MKO_2020_2021_Abo_01_web.pdf]

Uraufführung
15. Oktober 2020 - Prinzregententheater, München (Deuschland)
Veranstaltung: GRINGOLTS, SCHULDT UND DAS MKO 1. ABONNEMENTKONZERT
Mitwirkende: Ilya Gringolts (Violine), Münchener Kammerrochester, Clemens Schuldt (Dirigent)

Österreichische Erstaufführung
30. November - Wien, Wiener Konzerthaus - Großer Saal
Veranstaltung: Wien Modern - ABSCHLUSSKONZERT, FURRER 6
Mitwirkende: Wiener Symphoniker, Ilya Gringolts (Violine), Beat Furrer (Dirigent)

Aufnahme
Titel: Beat Furrer: Konzert für Violine und Orchester (2020)
Plattform: YouTube
Herausgeber: gɹinblat
Datum: 19.01.2021
Mitwirkende: Ilya Gringolts (Violine), Münchener Kammerrochester, Clemens Schuldt (Dirigent)
Weitere Informationen: Live-Mitschnitt der Uraufführung

Titel: Konzert für Violine und Orchester (2019/20)
Plattform: mx3
Herausgeber: Eigenproduktion SRG SSR
Datum: 27.10.2021
Mitwirkende: Ilya Gringolts (Violine), Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša (Dirigent)
Weitere Informationen: Mitschnitt des Konzertes am 6. September 2021, KKL Luzern (Lucerne Festival), Ueli Würth (Tonmeister/Musikregie)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 23. 12. 2021): Furrer Beat . Konzert für Violine und Orchester. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/203222 (Abrufdatum: 30. 11. 2022).