Direkt zum Inhalt

Pneuma

Name der Organisation
Pneuma
erfasst als
Ensemble
Quartett
Genre
Neue Musik
Jazz/Improvisierte Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Pneuma © Stefan Wohlmuth

Pneuma © Stefan Wohlmuth

Gründungsjahr: 2013

"Ein für die Neue Musik ungewöhnlich instrumentiertes Ensemble, das auch in stilistischen Fragen den Bogen weit über das zeitgenössische hinaus spannt und das musikalische Experiment zum Leitmotiv erkoren hat. Jakob Gnigler (Saxofon), Robert Pockfuß (E-Gitarre), Christine Gnigler (Blockflöte) und Bernhard Höchtel (Klavier) haben sich mit der Formation Pneuma ganz der zeitgenössisch komponierten und improvisierten Musik verschrieben. Von Barockmusik, Free Jazz, Noise, A-cappella-Gesang und sonstigen Musiken kommend, vereint Pneuma sämtliche Einflüsse in neuen, eigens für das Ensemble komponierten Werken, die zwischen rhythmischer Akrobatik und akribischer Klangforschung, zwischen wohlwollendem Perfektionismus und latent provokantem Nonkonformismus angesiedelt sind."
Broschüre: The New Austrian Sound of Music 2020/2021

Auszeichnungen

2019 Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2020–2022"

Ensemblemitglieder

2013–heute Jakob Gnigler (Saxophon)
2013–heute Christine Gnigler (Blockflöten)
2013–heute Robert Pockfuß (Elektrische Gitarre)
2013–heute Bernhard Höchtel (Klavier)

Auftritte (Auswahl)

2020 Pneuma: Jakob Gnigler (sax), Christine Gnigler (fl), Robert Pockfuß (e-git, elec), Bernhard Höchtel (pf), Porgy & Bess Wien: Intangible (UA, Robert Pockfuß)
2021 Soma Vokalensemble, Pneuma - Rooms - Musikverein Wien: Zwischenspiel 1, 2, 3, 4, 5, 6 (UA, Robert Pockfuß), Es lässt die späte Nacht herein (UA, Robert Pockfuß)
2021 Pneuma: Jakob Gnigler (sax), Christine Gnigler (fl), Robert Pockfuß (e-git, elec), Bernhard Höchtel (pf), Echoraum Wien: Play the Crocodile (UA, Martin Brandlmayr)

Pressestimmen (Auswahl)

06. Juli 2021
"Ein gemeinsames Interesse für neue Musik, ein Faible für maßgeschneiderte Kompositionen und eine große Wertschätzung des jeweils anderen Klangs - das eint das Vokalensemble Soma und die Band Pneuma. Mit ihrem gemeinsamen Programm "Rooms" haben sie dem Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins am 19. Mai 2021, dem ersten Tag des Lockdown-Endes, frischen Atem eingehaucht. Robert Pockfuß, Komponist und Gitarrist von Pneuma, hat hierfür aus dem Repertoire von Soma geschöpft und ein neues, vielschichtiges Programm gestaltet. Werke der Chorliteratur vergangener Epochen werden aneinandergereiht und miteinander verbunden. Das musikalische Material bleibt dabei nicht unberührt: Es wird aufgedröselt, geloopt, rhythmisch verändert, in Tempo und Klang verzerrt und schließlich den verstärkenden oder ergänzenden instrumentalen Stimmen von Pneuma gegenübergestellt. In einem Wechselspiel von Uraufführungen und adaptierter, älterer Musik durchschreiten Soma und Pneuma (Christine Gnigler, Blockflöte; Jakob Gnigler, Saxophon; Bernhard Höchtel, Klavier; Robert Pockfuß, E-Gitarre) neuen Klangräume, öffnen Türen, erzeugen Engstellen und definieren Formen neu."
Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pneuma und Soma verknüpfen Neues mit Historischem (Marie-Theres Himmler, 2021), abgerufen am 14.09.2023 [https://oe1.orf.at/programm/20210706/644659/Pneuma-und-Soma-verknuepfen-Neues-mit-Historischem]

20. März 2020
"Die vier Musiker*innen Jakob Gnigler, Robert Pockfuß, Christine Gnigler und Bernhard Höchtel haben sich mit Pneuma ganz der zeitgenössischen komponierten und improvisierten Musik verschrieben. Die ungewöhnliche Konstellation aus Blockflöte, Saxophon, E-Gitarre und Flügel nimmt ihren Ursprung in und um Linz, haben doch drei der vier Ensemblemitglieder am Institut für Jazz und Improvisierte Musik der Anton Bruckner Universität studiert. Von Barock Musik, Free Jazz, Noise, A capella und anderen Musikrichtungen kommend, vereint Pneuma sämtliche Einflüsse in neuen, eigens für das Ensemble komponierten Werken. "Die Auseinandersetzung mit freier Improvisation hat in der Probenarbeit einen höheren Stellenwert bekommen. Weniger, um dies dann auch auf der Bühne zu präsentieren, sondern eher, um komponierten Noten oder sonstigen Vorgaben freier begegnen zu können und der Interpretation mehr Spielraum zu ermöglichen", heißt es von Seiten der Musiker*innen. Der Großteil der Werke stammt von Robert Pockfuß, der die allerersten Stücke für das Ensemble komponiert hat und über dessen Kompositionen Pneuma schlussendlich auch zusammengefunden hat."
creative austria: PNEUMA – Neue Musik zwischen Komposition und Improvisation (Elisabeth Köberl, 2020), abgerufen am 14.09.2023 [https://www.creativeaustria.at/2020/03/20/pneuma-zeitgenoessische-komposition-und-improvisation/]

Diskografie (Auswahl)

2022 Robert Pockfuß: Intangible - Pneuma & Manu Mayr (loewenhertz)

Literatur

2016 mica: JAZZWERKSTATT WIEN ZOOM! Festival 2016. In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: Die neuen Musikerinnen und Musiker für NASOM 2020/21 stehen fest. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Pneuma
austrian music export: Pneuma
Soundcloud: Pneuma
YouTube: Pneuma

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 11. 2023): Pneuma. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/203266 (Abrufdatum: 25. 2. 2024).

Logo NASOM