Direkt zum Inhalt

Horn Sigrid

Vorname
Sigrid
Nachname
Horn
erfasst als
Komponist:in
Interpret:in
Genre
Global
Pop/Rock/Elektronik
Subgenre
Singer/Songwriter
Instrument(e)
Ukulele
Concertina
Klavier
Stimme
Geburtsjahr
1990
Sigrid Horn © Magdalena Blaszczuk

Sigrid Horn © Magdalena Blaszczuk

"Die aus dem Mostviertel stammende und in Wien lebende Songwriterin Sigrid Horn ist eine Künstlerin, die viel aus wenig macht und die Ruhe in eine alles einnehmende Kraft verwandelt. Sigrid Horn verzichtet auf ihrem Debütalbum „sog i bin weg“ (bader molden recordings) auf alles Ausschweifende, auf jede klischeehafte Ausschmückung und auf jeden oberflächlichen Glanz. Sie gibt sich in ihrer Art unmittelbar und direkt, in der Musik bleibt sie zurückhaltend und beschränkt sich auf das Notwendigste, jedoch entwickelt genau diese klangliche Bescheidenheit eine unglaubliche Dichte und Dramatik. Man hat es hier mit jemandem zu tun, der es wirklich versteht, eine in die tiefsten Tiefen vordringende musikalische Stimmung zu erzeugen. Die im Dialekt gesungenen Lieder entwickeln eine magische Anziehungskraft und sind von einer eindringlichen akustischen Schönheit, die man sonst nur selten zu Gehör bekommt."
Broschüre: The New Austrian Sound of Music 2020/2021

Auszeichnungen

2019 Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2020–2022" (mit Trio Sigrid Horn)
2019 FM4-Protestsongcontest: Gewinnerin (Baun)
2021 Hubert-von-Goisern-Preis
2024 IFPI Austria - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: Nominierung Amadeus Austrian Music Award i.d. Kategorie "Jazz/World/Blues"

Tätigkeiten

2018–heute Soloprojekt Sigrid Horn
2021 FM4-Protestsongcontest: Jury-Mitglied

Mitglied in den Ensembles/Bands
2007–2017 WosisigKlavier, Saxophon, Gesang (gemeinsam mit Stefanie Kropfreiter, Philipp Gollonitsch und Bernhard Affengruber)
2018–heute Duo Sigrid Horn
2018–heute Trio Sigrid Horn (SarahBernhardt): Stimme, Klavier, Ukulele (gemeinsam mit Bernhard Scheiblauer (Ukulele, Concertina, Klavier, Stimme), Sarah Metzler (Hakenharfe, Stimme))
2022–heute Sigrid Horn und das Nest: Stimme, Klavier, Ukulele (gemeinsam mit Stefanie Kropfreiter (Viola), Marlene Herbst (Viola), Ulla Obereigner (Violine), Anna Aigner (Violoncello)

Pressestimmen

21. Dezember 2020
CD: Man of Isle ft. Sigrid Horn
"Hier ist etwas ganz Besonderes entstanden. Ohne sich dafür jemals getroffen zu haben, mit unzähligen Kilometern zwischen ihnen, haben Man of Isle und Sigrid Horn "Youphoria II" zusammen aufgenommen. Die Ausnahmeband rund um den Kärntner David Edlinger kreierte hier einen Song, der instrumental sehr reduziert ist und die emotionale Stimme des Sängers in den Vordergrund stellt. Ab dem Moment, in dem die unvergleichliche Stimme der üblicherweise im Mostviertler Dialekt singenden Sigrid Horn einsetzt, wird das ohnehin großartige Stück allerdings zum Meisterwerk."
mica-Musikmagazin: AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN AUS POP/ROCK/ELEKTRONIK (12/2020) (Itta Ivellio-Vellin)

2020
CD: I bleib do
"Im Vergleich zum ohnehin schon starken Debut gelingt hier etwas, was nicht selbstverständlich ist: dass der Nachfolger noch besser ist. Durchgehend stringent, stimmlich sowieso auf der Höhe, und eine Künstlerin, die hier ein Album zwischen Poesie und Folk, zwischen Emotion und Abgrund geschaffen hat. Ein Album, das in Zeiten wie diesen in erzwungener Isolation noch stärker klingt. Eine Künstlerin, deren Schaffen man getrost auch nach dem „Lockdown“ verfolgen sollte – sofern man den Gefühlsausbruch bis dahin schon verdaut hat. Eine der stärksten Platten des Seuchenjahres 2020! "
Subtext: Sigrid Horn: Gekommen um zu bleiben (Christoph Thorwartl), abgerufen am 13.7.2021 [Sigrid Horn: Gekommen um zu bleiben – subtext.at]

27. Oktober 2020
"Wenn Sigrid Horn, Sarah Metzler und Bernhard Scheiblauer Musik machen, wird es einem abwechselnd kalt und warm ums Herz. So außergewöhnlich wie die Kombination ihrer Instrumente – Ukulele, Banjolele, Concertina, Harfe, Klavier und Stimme – ist auch ihre Musik. Mit dem Lied „Woiza“, das von der Donau handelt, beginnt das Trio melancholisch-schunkelnd den Abend."
NÖN.at: Dialekt vom Feinsten in Hollabrunner Kulturmü‘µ (Belinda Krottendorfer und Elisabeth Hess), abgerufen am 13.7.2021 [https://www.noen.at/hollabrunn/dialekt-vom-feinsten-in-hollabrunner-kulturmue-hollabrunn-redaktionsfeed-muehlenfest-kulturmue-hollabrunn-konzert-redaktion-230688048]

13. Februar 2019
"In "baun" besingt die geborene Mostviertlerin ein Phänomen, das jedem am Land Ansässigen nur zu gut bekannt ist. Es geht um das Aussterben von ländlichen Ortskernen und das Verbauen von Grünflächen, an dessen Stelle dann "Kreisverkehrzentren" entstehen, um die sich wiederum Lebensmittelhandelsketten und Drogeriekonzerne ansiedeln. Dem modernen Landbewohner wird das Land vor seinen Augen wegplaniert und -betoniert. Dass dieser Protest auch bei einem städtischen Publikum großen Anklang fand, zeigte der längste Applaus des Abends für Horns emotionale Performance über das Land der Berge, aus dem nur mehr die Skilifte ragen. Auch bei der Jury kam der Song sehr gut an. Jurorin und Kulturvermittlerin Simone Dueller meinte, Horn "hat Liedermacherkunst bewiesen". Ein Lob kam auch von der Singer-Songwriterin Violetta Parisini, die trotz der vielen behandelten Themen im Song einen überzeugenden roten Faden sah."
Der Standard: Sigrid Horn gewinnt Protestsongcontest 2019 im Rabenhof. Im Dialektlied "baun" protestiert sie gegen das Zubauen von Landschaft (APA), abgerufen am 13.7.2021 [https://www.derstandard.at/story/2000097946925/sigrid-horn-gewinnt-protestsongcontest-2019-im-rabenhof]

02. Juli 2014
CD: Wödscheim von Wosisig
"Fantastisch erfrischend und ungeschminkt bilden die aufgenommene Musik und Inhalte hier ein sehr herausragendes Stück Tonträger, sodass man sich nicht nur eine Scheibe der „Wöd Wuascht“ abschneiden kann, sondern auch eine von der Reflektiertheit und Glaubwürdigkeit der Band, die sich nicht zu bequem für unbequeme Themen ist. Dieses schräge oder vielleicht gar nicht so schräge Zeug das lässig Aufmerksamkeit anzieht, bedient eine unterbesetzte, wie ich meine, Nische in der aktuellen Dialektmusik und definiert sich auch insofern, als die verschiedenen Ebenen der Werke hohes künstlerisches Niveau verfolgen. (Gesellschafts-)politische Feigheit steht gar nicht zur Debatte wenn man mit seiner Musik etwas verändern will."
mica-Musikmagazin: WOSISIG - „Wödscheim“ (Alexandra Leitner)

Diskografie (Auswahl)

2023 Sigrid Horn und das Nest
2020 langsam wiads wos - SarahBernhardt (MedienManufaktur Wien)
2020 Youphoria II - Man of Isle ft. Sigrid Horn (SISSI Records)
2020 I bleib do (bader molden recordings)
2018 sog i bin weg (bader molden recordings)
2013 Wödscheim - wosisig (Non Food Factory)
2013 Protestsongcontest 2008-2012 – wosisig (Pate Records) // Track 19: Erwin

Literatur

mica-Archiv: Sigrid Horn

2013 Ortner, Petra: mica-Interview mit Sigrid Horn von wosisig. In: mica-Musikmagazin.
2014 Leitner, Alexandra: WOSISIG - „Wödscheim“. In: mica-Musikmagazin.
2019 Plank, Jürgen: „Die Musik ist jetzt kompromissloser“ – SIGRID HORN im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2019 St. Mottas, Norbert: Interview mit Sigrid Horn: „Ich schreibe die Lieder am Fahrrad“. In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: Die neuen Musikerinnen und Musiker für NASOM 2020/21 stehen fest. In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: mica - music austria - Jahresrückblick 2019. In: mica-Musikmagazin.
2020 Plank, Jürgen: „Jedes Konzert ist auf seine Weise ein Highlight“ - SIGRID HORN im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: wellenklænge 2020 - Verbunden & Vernetzt. In: mica-Musikmagazin.
2020 Penz, Marlene: Sigrid Horn: „Es füht si on wie bei ana Fernbeziehung“. In: Kurier, abgerufen am 13.07.2021 [https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/sigrid-horn-es-fueht-si-on-wie-bei-ana-fernbeziehung/400937735].
2020 Fischer, Robert: I bleib do: Interview mit Sigrid Horn. In: Kulturwoche.at, abgerufen am 13.7.2021 [https://www.kulturwoche.at/musik/4334-sigrid-horn-interview]
2020 Plank, Jürgen: „Vor allem Menschen, die uns nahe sind, inspirieren uns - SARAHBERNHARDT im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2020 Ivellio-Vellin, Itta: AKTUELLE VERÖFFENTLICHUNGEN AUS POP/ROCK/ELEKTRONIK (12/2020). In: mica-Musikmagazin.
2021 Plank, Jürgen: „DIE ZUSAMMENARBEIT WAR SUPER UND EXTREM RÜCKSICHTSVOLL“ – FABIAN UNGER (DER TRAURIGE GÄRTNER) UND SIGRID HORN IM MICA-INTERVIEW. In: mica-Musikmagazin.
2021 Ivellio-Vellin, Itta: Release Radar: Sigrid Horn, Tape Moon, Grand Hotel Schilling, uvm! In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Sigrid Horn
austrian music export: Sigrid Horn
Facebook: Sigrid Horn
YouTube: badermolden recordings

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 6. 3. 2024): Biografie Sigrid Horn. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/203324 (Abrufdatum: 22. 7. 2024).

Logo frauen/musik