Direkt zum Inhalt

Park Soyeon

Vorname
Soyeon
Nachname
Park
erfasst als
Komponist:in
Interpret:in
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Klavier
Violine
Geburtsjahr
1989
Geburtsland
Korea, Republik (Südkorea)
Soyeon Park

Soyeon Park © Jaeyeon Jo

"Soyeon Park begann sehr früh zu musizieren; im Alter von drei Jahren erhielt sie Klavier- und Geigenunterricht, wobei sie eine besondere Vorliebe für die Improvisation entdeckte. Ihre Kompositionsstudien begannen in Korea, wo sie zunächst hauptsächlich in klassischer Komposition ausgebildet wurde, ehe die neue Musik einen wichtigen Stellenwert in ihrer künstlerischen Arbeit übernahm.
Sämtliche Dinge des Alltags haben für die Komponistin das Potenzial, Materie für ihre Musik zu sein. Seien es die von Instrumenten und Nichtinstrumenten erzeugten Klänge oder auch «Nicht-Klänge». Komplexe Musikszenen entstehen durch die Anordnung von Elementen unterschiedlicher Charakter aus verschiedenen Bereichen. Eines ihrer Hauptanliegen ist es, Relikte, die in der Vergangenheit einmal beleuchtet wurden, z.B. vergangene Trends, in die Gegenwart zu bringen und innerhalb eines neuen Paradigmas arbeiten zu lassen. In ihrer Arbeit sind Filmtechniken ein wichtiges Gestaltungsmittel. Indem sie diese in akustische Sprache umwandelt, untersucht sie, wie Objekte unterschiedlicher Herkunft simultan innerhalb desselben Klangraumes koexistieren können, ohne sich dabei gegenseitig negativ zu beeinflussen. Ein wichtiges Element in ihrer Musik ist zudem Humor, um einen Ausgleich zur oftmals extremen Tonsprache herzustellen."
Wien Modern (2020): Soyeon Park, abgerufen am 13.06.2024 [https://www.wienmodern.at/2020-bio-soyeon-park-de-3891]

Stilbeschreibung

"Die Musik von Soyeon Park überschreitet Grenzen und Genres und integriert kulturelle Elemente aus ihrer Heimat Südkorea sowie ihrer Wahlheimat Graz. Ihre Kunst spiegelt eine intensive Neugier wider. Parks tiefe Beobachtung der sie umgebenden Alltagswelt und ihre außergewöhnliche Technik als Komponistin gehen mit einer Fähigkeit zu Humor einher. Diesen stellt sie mit großer Wirkung in ansonsten ernste und komplexe künstlerische Kontexte. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit ist die Kombination von akustischen und visuellen Materialien sowie Filmtechniken als Gestaltungsmittel."
Jury-Begründung für den Andrzej-Dobrowolski-Kompositionspreis 2022, abgerufen am 15.06.2022 [https://www.news.steiermark.at/cms/beitrag/12867383/154271268/?fbclid=IwAR2Ownb9_1jxNSaXoCOLum2_WJtuNHTpqu2s-PsRpS3qeeHdpu0NBaEg7_Q]

Auszeichnungen

2020 Stadt Graz: Musikförderungspreis
2021 aspekteSALZBURG, PHACE | CONTEMPORARY MUSIC - CALL FOR SCORES für junge Komponistinnen und Komponisten: Gewinnerin (Docking in Blue)
2022 Amt der Steirischen Landesregierung: Andrzej-Dobrowolski-Kompositionsstipendium
2022 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis - Gewinnerin (Docking in Blue)

Ausbildung

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Komposition (Clemens Gadenstätter), Komposition-Musiktheater, Jazzkomposition, Arrangement

Aufführungen (Auswahl)

2022 PHACE | CONTEMPORARY MUSIC - Next Generation Young Composers 2022, Wien: Docking in Blue (UA)
2022 Windkraft – Kapelle für Neue MusikKasper de Roo (dir) - Eröffnungskonzert - Klangspuren Schwaz, Schwaz: Melodrama (UA)
2023 Julia Turnovsky (vl), Harriet Krijgh (vc), Selim Mazari (pf), Marianna Oczkowska (vl), Johannes Kubitschek (vc), Jan Satler (pf), Maria Mogas Gensana (acc), Samuel Toro Pérez (e-git), Jaime Wolfson (dir) - Ö1 Musiksalon »Grenzenlos« - Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1, Wiener Konzerthaus: Arcade (UA)

Literatur

2021 Aspekte Talente 2022 – CALL FOR SCORES Gewinner stehen fest. In: mica-Musikmagazin.
2022 Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2022 geht an Soyeon Park von der Kunstuniversität Graz. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Wien Modern: Soyeon Park
Ö1 Talentebörse: Ö1 Talentebörse-Kompositionspreis 2022 für Soyeon Park

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 13. 6. 2024): Biografie Soyeon Park. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/203786 (Abrufdatum: 17. 6. 2024).

Logo frauen/musik