Direkt zum Inhalt

Gabbrielli Elena

Vorname
Elena
Nachname
Gabbrielli
erfasst als
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Neue Musik
Klassik
Instrument(e)
Flöte
Geburtsland
Italien
Elena Gabbrielli © Eva Kees

Elena Gabbrielli © Eva Kees

"Elena Gabbrielli, geboren in Arezzo/IT, studierte Flöte an dem Konservatorium in Venedig und absolvierte gleichzeitig ein Philosophiestudium an der Universität Ca‘Foscari. Weiterführende Studien bei Chiara Tonelli, Patrick Gallois und Pier Narciso Masi. Spezialisierung auf Neue Musik: Masterstudium (PPCM) an der Kunstuniversität Graz unter der Leitung des Klangforum Wien. Elena lebt als freischaffende Musikerin in Wien und gastiert regelmäßig in verschiedenen Kammermusikprojekten und Ensemble für Neue Musik, in Zusammenarbeit mit dem Klangforum Wien, der/gelbe/klang, platypus ensemble, The Black Page Orchestra, Schallfeld, mdi ensemble, Repertorio Zero und andere mehr. Ihre Konzerttätigkeit als Kammermusikerin und Solistin umfasst Auftritte bei dem Wiener Konzerthaus, Salzburger Festspiele, Wien Modern, musikprotokoll Graz, Mozarteum Stiftung, Ravenna Festival, Festival dei due Mondi Spoleto, Teatro Massimo Palermo, Opéra Comédie Montpellier, Opéra de Dijon, Vancouver New Music, Kalv Festivalen, Shanghai Spring Music Festival, Sonemus Fest Sarajevo, GAIDA Vilnius, Archipel Festival Genève. Sie spielte unter der Leitung von Emilio Pomàrico, Sylvain Cambreling, Pierre-André Valade, Marco Angius, Ilan Volkov, und hatte die Möglichkeit, mit bedeutenden Komponisten der Gegenwart – zum Beispiel George Friedrich Haas, Tristan Murail, Raphaël Cendo, Rebecca Saunders, Philippe Leroux, Pierluigi Billone, Mathias Spahlinger, Beat Furrer – zu arbeiten. Radioaufnahmen bei ORF, SWR, BR Klassik, RAI-Radio 3, RTS-Espace 2.
Sie hat Meisterkurse für Komponisten und Instrumentalisten in akademischen Institutionen gegeben, wie zum Beispiel an dem Tiroler Landeskonservatorium – Innsbruck, Anadolu Üniversitesi – Eskişehir, Bilkent University – Ankara, State Tchaikovsky Conservatory – Moskau, Royal Music Academy – Aarhus, Academy of Music and Drama – Göteborg. Im Jahr 2022 war sie Gastdozentin für zeitgenössische Musik (Aufführungspraxis) an der Universität Mozarteum in Salzburg.
Sie ist Mitglied des ensemble xxi. jahrhundert und des ensemble Zeitfluss.
Mit dem Quartett airborne extended widmet sie sich der zeitgenössischen Kammermusik in der ungewöhnlichen Besetzung Flöte, Harfe, Blockflöte/Paetzold und Cembalo.
Für ihre Arbeit im Bereich der Neuen Musik erhielt Elena anerkannte Stipendien, zuletzt das MiBACT-Stipendium des italienischen Kulturministeriums und das START-Stipendium des österreichischen Bundeskanzleramtes."
Elena Gabbrielli (10/2023), Mail

Auszeichnungen

2017 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2018–2019" (mit airborne extended)
2018 Bundeskanzleramt - Sektion für Kunst und Kultur: Startstipendium Musik
Italienisches Kulturministerium: Stipendium

Ausbildung

2004–2007 Conservatorio di Musica "Benedetto Marcello", Venedig (Italien): Flöte
2005–2009 Ca’ Foscari Universität, Venedig (Italien): Philosophie
2010–2013 Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Performance Practice - Master (Klangforum Wien)
2010 | 2012 impuls Ensemble- und Komponistenakademie, Graz
2013 Ensemble Recherche Akademie, Freiburg (Deutschland)

Tätigkeiten

2012–heute freischaffende Musikerin
2017–2019 Meisterkurse: Lehrtätigkeit u. a. am/an: Tiroler Landeskonservatorium, Anadolu Üniversitesi, Eskişehir (Türkei), Bilkent University, Ankara (Türkei), State Tchaikovsky Conservatory, Moskau (Russland)
2022 Universität Mozarteum Salzburg: Gastdozentin für zeitgenössische Musik (Aufführungspraxis) 
2023–heute Joseph Haydn Institut für Kammermusik und Neue Musik - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Lehrbeauftragte für zeitgenössische Flöte und Kammermusik

Mitglied bei den Ensembles
2012–heute Ensemble Zeitfluss: Flötistin
2012–heute Gastmusikerin u. a. in/im: Klangforum Wien, mdi ensemble, Repertorio Zero, Schallfeld Ensemble, Neofonía ensemble
2013–heute Platypus Ensemble: Gastmusikerin, Flötistin
2018–heute Duo Hauf-Gabbrielli: Flöten (gemeinsam mit Anna Clare Hauf (Gesang, Stimme))
2017–heute airborne extended: Flötistin (gemeinsam mit Sonja Leipold (Cembalo/Keyboard), Caroline Mayrhofer (Blockflöten/Paetzold) und Tina Žerdin (Harfe))
2017–heute Black Page Orchestra: Gastmusikerin, Flötistin
2020–heute der/gelbe/klang: Gastmusikerin, Flötistin
2021–heute ensemble xx. jahrhundert: Flötistin

Aufführungen (Auswahl)

2022 Platypus EnsembleJaime Wolfson (dir) - Dreams 1, Wien: die dinge ohne uns, ihre Langsamkeit und die freiheit der menschen (in musik) (h.m., m.m., s.z.) (UA, Hannes Dufek)

Literatur

2019 Ranacher, Ruth: "Wir nehmen von überall die besten Stücke mit ins Repertoire" - AIRBORNE EXTENDED im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2019 Ranacher, Ruth (Übersetzung: Dave Demsey): An interview with airborne extended. In: austrian music export.
2023 Woels, Michael Franz: „DIE MENSCHEN WAREN NACH DER PANDEMIE HUNGRIG AUF LIVE-ERLEBNISSE.“ – ELENA GABBRIELLI und CAROLINE MAYRHOFER (AIRBORNE EXTENDED) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

Webseite: Elena Gabbrielli
Soundcloud: Elena Gabbrielli
YouTube: Elena Gabbrielli
Akademie der bildenden Künste Wien: Elena Gabbrielli
Musiktheatertage Wien: Elena Gabbrielli
Webseite: ensemble xx. jahrhundert
YouTube: ensemble xx. jahrhundert
Webseite: airborne extended
Facebook: airborne extended
Instagram: airborne extended
YouTube: airborne extended
austrian music export: airborne extended

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 11. 2023): Biografie Elena Gabbrielli. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/204718 (Abrufdatum: 13. 4. 2024).

Logo frauen/musik