die schlafende kuh

Werktitel
die schlafende kuh
Untertitel
Für Harmonium und Ensemble
KomponistIn
Entstehungsjahr
2018
Dauer
38m
Genre(s)
Neue Musik
Gattung(en)
Ensemblemusik
Besetzung
Soloinstrument(e)
Kammerorchester/Ensemble
Besetzungsdetails

Harmonium (1), Flöte (1), Klarinette (1), Posaune (1), Klavier (1), Perkussion (2), Viola (1), Violoncello (1), Kontrabass (1)

ad Flöte: auch Piccolo- und Bassflöte
ad Klarinette: auch Bassklarinette
ad Perkussion 1: crotales, tubular bells, triangle, turkish cymbal, tamtam
ad Percussion 2: glockenspiel, vibraphone, triangle, tamtam
ad Kontrabass: 5-Saitig

Art der Publikation
Verlag
Verlag/Verleger

Beschreibung
"...Wir beschließen den Abend mit der Uraufführung von Klaus Langs Die schlafende Kuh für Harmonium und räumlich verteiltes Ensemble. Klaus Lang sucht nach Musik, in der Klang zum hörbar gemachten Atem der Zeit wird. Musik ist für ihn keine Sprache die der Kommunikation außermusikalischer Inhalte dient, sie ist ein freies für sich stehendes akustisches Objekt. In seinen Arbeiten wird Klang nicht benutzt, er wird hörend erforscht und ihm wird die Möglichkeit gegeben, seine ihm innewohnende reiche Schönheit zu entfalten..."
Werkbeschreibung, PHACE | CONTEMPORARY MUSIC, abgerufen am 05.05.2022 [https://phace.at/project/phace-series-201718-regen/]

Auftrag: PHACE | CONTEMPORARY MUSIC, mit Unterstützung durch das Wiener Konzerthaus und den SKE Fonds

Uraufführung
22. März 2018 - Wiener Konzerthaus, Berio-Saal
Veranstalter: Wiener Konzerthaus
Mitwirkende: Mathilde Hoursiangou (Harmonium), PHACE | CONTEMPORARY MUSIC, Lars Mlekusch (Dirigent)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 10. 5. 2022): Lang Klaus . die schlafende kuh. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/205160 (Abrufdatum: 6. 2. 2023).