Tschopp Mirjam

Vorname
Mirjam
Nachname
Tschopp
erfasst als
InterpretIn
SolistIn
AusbildnerIn
MusikpädagogIn
Genre
Klassik
Neue Musik
Instrument(e)
Violine
Viola
Geburtsjahr
1976
Geburtsort
Zürich
Geburtsland
Schweiz

Mirjam Tschopp © Vincent Micotti

"Mirjam Tschopp, geboren 1976 in Zürich, konzertiert seit ihrem Solisten-Debüt mit 13 Jahren gleichermassen auf Geige wie Bratsche. Seit 2018 ist sie Professorin für Violine und Viola an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Mit sieben Jahren erhielt sie ersten Violinunterricht und begann fünf Jahre später mit dem Bratschenspiel - beides beim prägenden Pädagogen Herbert Scherz.
Nach ihrer linguistischen Matura studierte sie Violine bei Aïda Stucki Piraccini und Franco Gulli und Viola bei Christoph Schiller. Wegweisende Impulse erhelt sie ausserdem von Thomas Brandis und Herrmann Krebbers auf der Violine und Wolfram Christ auf der Viola.

Heute nehmen die beiden Instrumente ebenbürtige Plätze in ihrem musikalischen Schaffen ein. Verzichten könnte sie auf keines der beiden."
Mirjam Tschopp (2022), abgerufen am 2.6.2022 [https://www.mirjamtschopp.com/de]

Tätigkeiten (Auswahl)

2007–2012 Tiroler Landeskonservatorium, Innsbruck: Lehrende (Violine, Viola, Kammermusik, Lehrpraxis)
2018–heute mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Professorin für Violine und Viola

SchülerInnen (Auswahl)
Annette Fritz, Andreas Trenkwalder

Mitglied in den Ensembles
Klaviertrio Trio des Alpes: Violinistin
Duo TschoppBovino: Violinistin (gemeinsam Riccardo Bovino (Klavier)

Als Kammermusikerin Zusammenarbeit u. a. mit: Anne-Sophie Mutter, Mandelring-Quartett, Josef Suk, Martin Stadtfeld, Nicolas Altstaedt, Maximilian Hornung, Klaviertrio Trio des Alpes.

Als Solistin Zusammenarbeit u. a. mit: WDR Sinfonieorchester Köln, Dresdner Philharmonie, Berliner Symphonikern, Camerata St. Petersburg, Orquesta Sinfónica Nacional Argentina,  Presidential Symphony Orchestra Ankara, Dortmunder Philharmonikern, Sinfonieorchester Basel, Stuttgarter Kammerorchester und Zürcher Kammerorchester

Quellen/Links

Webseite: Mirjam Tschopp

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 2. 6. 2022): Biografie Mirjam Tschopp. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/205546 (Abrufdatum: 14. 8. 2022).

Logo frauen/musik