Direkt zum Inhalt

Maierhofer-Lischka Margarethe

Vorname
Margarethe
Nachname
Maierhofer-Lischka
erfasst als
Interpret:in
Medienkünstler:in
Klangkünstler:in
Musikwissenschaftler:in
Komponist:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Produzent:in
Kurator:in
Künstlerische:r Leiter:in
Genre
Neue Musik
Instrument(e)
Kontrabass
Geburtsjahr
1984
Geburtsort
Regensburg
Geburtsland
Deutschland
Margarethe Maierhofer-Lischka

Margarethe Maierhofer-Lischka © Margarethe Maierhofer-Lischka

"Geboren 1984 in Regensburg, lebt seit 2013 in Graz. Sie arbeitet als freischaffende Musikerin, Künstlerin, Forscherin und Dramaturgin im interdisziplinären Bereich zwischen Musik, Kunst und Szene. Studium Kontrabass, Musikwissenschaft und zeitgenössische Musik in Dresden, Rostock und Graz; Aufbaustudium "Creation and Scenario" an der ZHdK Zürich. Wesentliche Impulse erhielt sie in der Zusammenarbeit mit Joelle Léandre, Charlotte Hug, Pia Palme und Elisabeth Schimana, die sie als Mentorinnen begleitet haben. Als Musikerin und Improvisatorin arbeitet sie regelmäßig mit Komponist*innen an neuen Werken und ist nicht nur mit Spezialensembles wie dem Klangforum Wien, sondern auch kammermusikalisch und als Solistin auf Tour, u.A. bei Wien Modern, ars electronica, musikprotokoll, Warschauer Herbst, klangspuren Schwaz, alpenglow Kopenhagen. Außerdem ist sie aktiv als Dramaturgin, Producerin und Kuratorin für Festivals und freie Projekte mit Schwerpunkt auf Musik und interdisziplinärer Kunst, darunter das Queeriot Festival 2016-17, improCON 2016-18, tage neuer musik graz 2016. 2018 initiierte sie das Projekt aeiou – artistic explorations into the open and uncanny, eine Reihe von musikalisch-performativen Worklabs in Graz. Ihre Soundarbeiten und Installationen wurden beim Schnittpunkte Festival Heiligenkreuz, tacit or loud Festival Göteborg, Kunsthaus Graz, Q-O2 Brüssel, DISKURS Festival Gießen, beim klangmanifeste Festival Wien, sowie auf in- und ausländischen Radiosendern präsentiert. Sie ist Gründungsmitglied und 2013-18 Konzertdramaturgin des Ensemble Schallfeld. Für ihre Arbeit erhielt sie Stipendien des BKA sowie den Theodor-Körner-Preis 2018."
Margarethe Maierhofer-Lischka: Mein CV in Deutsch, abgerufen am 10.05.2023 [https://suonoreale.mur.at/wp-content/uploads/2019/03/cv_maierhofer_de.pdf]

Stilbeschreibung

"Mich fasziniert der Begriff des Multiversums: das Nebeneinander verschiedener Erfahrungen und Perspektiven, die Facetten ein und derselben Sache sein können. In meinen musikalischen und installativen Arbeiten untersuche ich diesen Prozess mit verschiedenen Medien – sei es der Kontrabass, meine Stimme, Elektronik oder andere Instrumente und Objekte, wobei ich aus meinem eigenen Schatz an verschiedenen künstlerischen Sprachen schöpfe. Musizieren ist für mich ein Prozess, der radikales Hören, Präsenz, Bewegung, Klang und Raum nach innen und außen vereint. Wenn ich musiziere, erfinde ich mich und mein Instrument jedesmal neu und schaffe einen Raum, den ich mit allen Anwesenden teile."
Margarethe Maierhofer-Lischka: Mein CV in Deutsch, abgerufen am 10.05.2023 [https://suonoreale.mur.at/wp-content/uploads/2019/03/cv_maierhofer_de.pdf]

"Vieles, was sie tut, leitet sich vom Überschreiten der eigenen Grenzen ab. Maierhofer-Lischka musste von Anfang an nach eigenen Lösungen suchen - als nicht gerade großgewachsene Frau an einem mächtigen Instrument forderte allein die Physis schon Umsetzungskreativität und eine gewisse Portion feministisches Selbstbewusstsein ein. Dem Gefühl des Beschränktwerdens und des Normierten entkam sie in der Neuen Musik, wo andere Spieltechniken und Klänge erlaubt und erwünscht sind und sie ihrer eigenen Intuition folgen kann. Sie denkt nicht technisch oder in abstrakten musikalischen Gebilden, die Musik gebiert sich oft aus der körperlichen Notwendigkeit des Bassspielens heraus - aus emotional oder rituell belegten Bewegungsideen oder klanglichen Eindrücken. Die Suche nach neuen Klängen und der Glaube, dass jedes Hindernis überwunden werden könne, werden dann zu Stärken und verleihen der Musikerin eine Präsenz und Ausdrucksstärke, die Noten zum Leben erweckt und das Publikum in seinen Bann zieht [...]."
Amt der Steirischen Landesregierung: Freier Klang//Körper (denovaire, 2015), abgerufen am 11.05.2023 [https://www.kultur.steiermark.at/cms/beitrag/12285067/166298034/]

Auszeichnungen

2012 Philosophische Fakultät - Technische Universität Dresden (Deutschland): Sonderpreis für die Abschlussarbeit
2012 Interpretationspreis - Stockhausen Stiftung für Musik, Kürten (Deutschland): Preisträgerin
2013 lime_lab-Preis für experimentelles Hörspiel - Akademie Graz: Preisträgerin
2013 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Würdigungspreis
2015 impuls . Ensemble- und Komponistenakademie: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2015 Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres der Republik Österreich: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2016–2017" (mit Schallfeld Ensemble)
2015–heute ULYSSES Network: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2015–heute Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) Graz: feste Partnerschaft (mit Schallfeld Ensemble)
2016 Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt (Deutschland): Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2017 UNCOOL / la ciaf, Poschiavo (Schweiz): Artist in Residence (mit voices of no(i)sense)
2017 impuls . Ensemble- und Komponistenakademie: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2017 Amt der Steirischen Landesregierung: KUNSTRAUM STEIERMARK-Stipendium (mit Schallfeld Ensemble)
2018 Amt der Steirischen Landesregierung: KUNSTRAUM STEIERMARK-Stipendium (mit Schallfeld Ensemble)
2018 Q-O2, Brüssel (Belgien): Artist in Residence
2018 Bundeskanzleramt Österreich Kunst und Kultur: Stipendiatin
2018 Theodor Körner Fonds: Theodor-Körner-Preis zur Förderung von Wissenschaft und Kunst
2019 Crossroads - International Contemporary Music Festival Salzburg: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2019 impuls . Ensemble- und Komponistenakademie: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2019 FOCUS ACT - Austrian Music Export: Stipendiatin (mit Schallfeld Ensemble)
2020 University of California, San Diego (USA): Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2020 Harvard University, Cambridge (USA): Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2020–2021 The Guesthouse - Cork Artist Collective (Irland): Artist in Residence
2021 subnetAIR Salzburg: Artist in Residence
2021 impuls . Ensemble- und Komponistenakademie: Ensemble in Residence (mit Schallfeld Ensemble)
2022 Amt der Steirischen Landesregierung: Großer Interpretationspreis (mit Schallfeld Ensemble)
2022 im_flieger Wien: Artist in Residence
2022 Stadt Graz: Künstler:innen-Auslandsstipendium Bildende Kunst

weitere Stipendien u. a. durch: die DOMS-Stiftung Basel, Richard-Wagner-Stipendienstiftung

Ausbildung

2004–2006 Hochschule für Musik Dresden – HfM (Deutschland): Konzertfach/IGP Kontrabass (Werner Zeibig)
2006–2010 Hochschule für Musik und Theater Rostock – HMT (Deutschland): Konzertfach/IGP Kontrabass (Silvio dalla Torre) - Diplom
2010–2013 Technische Universität Dresden (Deutschland): Musikwissenschaft (Erschließung Älterer
Musik) - MA (Thema: "Friedrich Suppigs 'Labyrinthus' und 'Calculus Musicus' – Ein Beitrag zur
Geschichte der enharmonischen Musikinstrumente")
2010–2013 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Performance Practice in Contemporary Music (PPCM) (Klangforum Wien)
2013–2020 KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Musikästhetik (Christian Utz, Clemens Risi) - PhD (Thema: "Inszenierung des Hörens in aktuellen Hör-Musiktheaterwerken")
2018 Zürcher Hochschule der Künste – ZHdK (Schweiz): postgraduales Aufbaustudium "Creation and Scenario in Music" (Charlotte Hug, Anders Bosshard)

Teilnehmerin an Meisterkursen für zeitgenössische Musik u. a. bei: Stefano Scodanibbio, Uli Fussenegger, Joelle Leandre, Frederic Stochl

Tätigkeiten

2006–heute freiberufliche Musikerin/Interpretin in Ensemblen/Orchestern klassischer/barocker/zeitgenössischer Musik
2012–2013 Theaterprojekt "Orpheus und Eurydike" - Theater am Lend Graz: Komponistin (gemeinsam mit Marian Weger, Lisa Horvath, Peter Venus, Matej Bunderla, Andrés Gutiérrez Martínez)
20132018 Schallfeld Ensemble: Konzertdramaturgin
2014–2017 Institut für Musikästhetik - KUG – Universität für Musik und darstellende Kunst Graz: Universitätsassistentin
2015–heute mur.at - Verein für Netzwerkkunst, Graz: Mitglied
2016 tage neuer musik graz: Kuratorin, Produzentin, Dramaturgin
2016–2018 Queeriot Festival - ÖH Universität Graz: Kuratorin, Produzentin, Dramaturgin
2016–2018 improCON – Congress Of Free Improvised Music, Arts & Thoughts: Kuratorin, Produzentin, Dramaturgin
2017–heute freie Dozentin zu Themen aus Musik- und Kunstwissenschaft, u. a. an: Karl-Franzens-Universität Graz, FH Joanneum, Paris Lodron Universität Salzburg, Hochschule für Musik und Theater Rostock – HMT
2018 Projekt "aeiou – artistic explorations into the open and uncanny", Graz: Initiatorin, Organisatorin
2019–2021 mur.at - Verein für Netzwerkkunst, Graz: Präsidentin
2020 Projekt "Grazer Soundscapes" - Radio Helsinki - Freies Radio Steiermark: Klangkünstlerin, Medienpädagogin
2020–heute Sendereihe "Kopfkino" - Radio Helsinki - Freies Radio Steiermark: Kuratorin
2020–heute Sendereihe "Radio Schallfeld" - Radio Helsinki - Freies Radio Steiermark: Kuratorin
2021 Open Call "Artist in Residence" - mur.at - Verein für Netzwerkkunst, Graz: Jurymitglied

attraverso records: Gründerin, Produzentin
Kuratorin/Dramaturgin in zahlreichen nationalen Künstlerkollektiven/Vereinen: IMA – Institut für Medienarchäologie, Radio Helsinki - Freies Radio Steiermark, V:NM – Verein zur Förderung und Verbreitung neuer Musik, Schallfeld - Verein für zeitgenössische Musik und Klangkunst
Zusammenarbeit u. a. mit: Stefano Scodanibbio, Charlotte Hug, Uli Fussenegger, Joelle Léandre, Evan Parker, Elisabeth Harnik, Dario Calderone, Frank Gratkowski, Günter Heinz, Mat Maneri, Ute Wassermann, Pia Palme, Claudia Cervenca, Susanna Gartmayer, Mia Zabelka, John Eckhardt, Elisabeth Schimana, Gobi Drab
freiberufliche Tätigkeit im Bereich zeitgenössische Musik mit Ensembles aus Österreich/Deutschland/Schweiz u. a. mit: Spielraum Ensemble Graz, Ensemble Zeitfluss, Klangforum Wien, Ensemble AuditivVokal Dresden, Ensemble Modern Frankfurt, Ensemble Diagonal Basel

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2011–heute Ensemble Kollektiv: Kontrabassistin (gemeinsam mit Myriam García Fidalgo (vc), Matej Bunderla (sax), Elisa Azzará (fl), Patrick Skrilecz (pf), Georgia Privitera (vl), Zinajda Kodrič (fl), Federica Ragazzi (fg))
2013heute voices of no(i)sense: Kontrabassistin, Elektronik, Sängerin, Performance (gemeinsam mit Flora Könemann (voc, elec, perf))
2013–heute Schallfeld Ensemble: Mitbegründerin, Kontrabassistin
2013–heute guts'n'faders: Kontrabassistin (gemeinsam mit Peter Venus (elec))
2020 RIO // Radio Ironie Orchester: Kontrabassistin, Elektronik (gemeinsam mit Adina Camhy, Mohadese Siasar (pf), Christopher Williams, Georg Wissa (voc), Cosima Flora Huber, Teonas Borsetto, Antonia Manhartsberger (synth, acc, vl), Lale Rodgarkia-Dara (elec, voc))
2021–heute akasha: elektronisches Soloprojekt
2023–heute Kravanja/Harnik/Maierhofer-Lischka: Kontrabassistin (gemeinsam mit Ana Kravanja (vl), Elisabeth Harnik (pf))

down dogs: Kontrabassistin, Sängerin (gemeinsam mit Michl Laab (git, voc))
Ensemble Zeitfluss: Kontrabassistin
Ensemble NeuRaum: Kontrabassistin

Aufträge (Auswahl)

2019 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: etana
2019 framework radio (Estland): Women in the Field
2020 für das Festival "Voicing the Universe" - Datscha Radio (Deutschland): der leere raum – konstellationen
2021 Hörspielproduktion - soundartradio (Großbritannien): a history of the world in six and a half cauliflowers
2021 Musik-& Sounddesign zum Kurzfilm: CRATER (Regie: Adina Camhy)

Aufführungen (Auswahl)

als Komponistin
2020 Festival "Voicing the Universe", Datscha Radio (Deutschland): der leere raum – konstellationen (UA)

als Interpretin
2014 Schallfeld Ensemble: Elisa Azzará (fl), Eduardo Munoz (fg), Diego García-Pliego (sax), Lorenzo Derinni (vl), Sofie Thorsbro Pedersen (vl), Myriam García Fidalgo (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Edo Micic (dir) - die andere saite, Graz: Ashley's Soundfield (UA, Andreas Weixler)
2014 Schallfeld Ensemble: Zinajda Kodrič (bfl), Szilárd Benes (bcl), Myriam García Fidalgo (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Leonhard Garms (dir) - Projekt "Text im Bild" - impuls . Ensemble- und Komponistenakademie, Minoritensaal Graz: Ignition (UA, Sehyung Kim)
2014 Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Matej Bunderla (sax), spielraum ensemble - Werkstatt 2.14 - Theaterland Steiermark Festival, Oberzeiring: Ein Sommernachtstraum 2.0 (UA, Christof Ressi)
2016 Schallfeld Ensemble: Lorenzo Derinni (vl), Myriam García Fidalgo (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db) - Text im Klang #2 - impuls . Ensemble- und Komponistenakademie, Graz: Draht (UA, Andrés Gutiérrez Martínez)
2017 Kaoko Amano (voc), Arnold Plankensteiner (cl), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Klangspuren Schwaz, Ellmau: hollow ear (UA, Elisabeth Harnik)
2018 guts’n’faders: Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Peter Venus (elec, Spatialisierung) - Musikprotokoll im Steirischen Herbst, Graz: Dalla voce. Instabile für Kontrabass (UA, Lorenzo Troiani), ver.blich (UA, Stepha Schweiger), akrochron (UA, Orestis Toufektsis), membra disiecta IIb (UA, Reinhold Schinwald)
2018 Ensemble Zeitfluss, Edo Micic (dir) - Musikprotokoll im Steirischen Herbst, Helmut List Halle Graz: Catalogue des Arts et Métiers (UA, Christoph Renhart)
2019 Ensemble Zeitfluss, Edo Micic (dir), MUMUTH Graz: L'inventaire des couleurs gnomiques (UA, Christoph Renhart)
2019 Schallfeld Ensemble: Lorenzo Derinni (vc), Myriam García Fidalgo (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Davide Gagliardi (elec), Berlin (Deutschland): Schnur (Binaural-Version) (UA, Andrés Gutiérrez Martínez)
2021 Schallfeld Ensemble: Lorenzo Derinni (vl), Myriam García Fidalgo (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db) - IGNM – Internationale Gesellschaft für Neue Musik Österreich, Anton Bruckner Privatuniversität Linz, Großer Saal: Sonic Washing / Youth Machine (UA, Jorge Eduardo Gómez Elizondo)
2022 Tina Nadjar (voc), Schallfeld Ensemble - Lorenzo Derinni (vl), Myriam García Fidalgo (vc), Szilárd Benes (cl), Diego García-Pliego (sax), Alvaro Collao Leon (sax), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Maria Flavia Cerrato (pf), Manuel Alcaraz Clemente (perc), Leonhard Garms (dir) - Brucknerhaus Linz: Eserghi (UA, Paquito Ernesto Chiti), Without Exemptions (UA, Batya Frenklakh), Tangible Absence (UA, María Pérez Díez), Möörungen (UA, Åsmund Perssønn Ødegaard), mumbling grumbling (UA, Katharina Roth), SHASUSA (UA, Alireza Shahabolmolkfard), Macondo (UA, Jorge Villoslada Durán)
2022 Clara Sabin (voc), Herbert Schwaiger (voc), Justina Vaitkuté (voc), Stefan Jovanovic (voc), Walter Ofner (acc), Ivan Trenev (acc), Jessica Kaiser (git), Schallfeld Ensemble: Manuel Alcaraz Clemente (perc), Elisa Azzará (fl), Margarethe Maierhofer-Lischka (db) - Griessner Stadl, Stadl a.d. Murau: Das Erdbeben in Chili (UA, Elisabeth Harnik)
2023 Ensemble NeuRaum, Konzerthaus Klagenfurt: RITORNELL 3 (UA, Herbert Grassl), Atem der Reinheit (UA, Hossam Mahmoud)
2023 Barbara Riccabona (vc), Roland Schueler (vc), Maiken Beer (vc), Margarethe Maierhofer-Lischka (db), Nikolaus Feinig (db), Manu Mayr (db), Wien Modern - JUDITH UNTERPERTINGER: ZEITENVERWESUNG II | PETER ZUMTHOR 12, Stift Klosterneuburg: Zeitenverwesung II (UA, Judith Unterpertinger)
2024 Juliet Fraser (Stimme), Satu Hakamäki, Elie Halonen (Shibari Performance), Margarethe Maierhofer-Lischka (Kontrabass), Pia Palme (Bassblockflöte, Trommel, Pflanzenteile), Christina Bauer (Sound-Design + Elektronik), Lisa Horvath (External Eye), MUSIC AFTER NATURE - Festival für zeitgenössische und alte Musik, Performance - Eröffungskonzert, Wien: SONGS AFTER NATURE (UA, Pia Palme u. a.)

Diskografie (Auswahl)

2023 Zwei - Gobi Drab / Margarethe Maierhofer-Lischka (Inexhaustable Editions)
2022 7 Works For Chamber Music And Ensemble: Joan Gómez Alemany (Liquen Records) // Track 3: La Religión Del Sonido; Track 5: Eros-tans-tngi-ugog-celö-esel
2022 Basszikaden - voices of no(i)sense (voices of no(i)sense Self-Release)
2022 Transitions - Maierhofer-Lischka/Maloney/Venus (Digital; Warm Milk Recordings)
2021 encounters - guts'n'faders (Digital; attraverso records)
2021 quick belly movements - down dogs (Digital; attraverso records)
2021 in ears - akasha (Digital; attraverso records)
2021 sternenstaub - voices of no(i)sense (Digital; voices of no(i)sense Self-Release)
2020 Three Sijo - Sehjung Kim (Austrian Gramophone) // Track 3: Sijo_271015 [Perle]
2019 Ensemble NeuRaum (Austrian Gramophone)
2019 excarvation: mindloop #1 - Margarethe Maierhofer-Lischka (Digital; attraverso records)
2019 Fadenspiele ~ thread windings - Margarethe Maierhofer-Lischka (Digital; attraverso records)
2019 Schraffur - Hannes Kerschbaumer, Klangforum Wien, Schallfeld Ensemble, Arditti Quartet, Two Whiskas, Ensemble Chromoson, Krassimir Sterev (Kairos) // Track 2: Pedra.debris; Track 4: Kritzung II
2017 L'erborio​-​herbarium of sounds - voices of no(i)sense (Digital; voices of no(i)sense Self-Release)

Literatur

mica-Archiv: Schallfeld Ensemble
mica-Archiv: Ensemble Zeitfluss
mica-Archiv: impuls

2014 mica: TEXT IM KLANG. In: mica-Musikmagazin.
2014 Heindl, Christian: Ensembles für Neue Musik in Österreich. In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: impuls: Akademie, Wettbewerb und Festival 2015. In: mica-Musikmagazin.
2016 Heindl, Christian: Eine Kurzoper nach Frauenkorrespondenzen – DANIELA FANTECHI im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2016 mica: Die Österreichischen Kulturforen stellen sich vor: Mailand. In: mica-Musikmagazin.
2016 mica: tage neuer musik graz. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: musikprotokoll 2017: Diebe, Träumer, Tänzer. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: KLANGSPUREN SCHWAZ – NOCH FRAGEN? ANY QUESTIONS?. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: Bilder im Kopf – Wien Modern 30. In: mica-Musikmagazin.
2017 Rögl, Heinz: Halbzeitbilanz und Vorschau: Zwischenbericht WIEN MODERN 2017. In: mica-Musikmagazin.
2017 Seierl, Antonia: Rückblick auf 2017: Ein spannendes Jahr geht zu Ende. In: mica-Musikmagazin.
2018 mica: DE /MONTAGE. In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: Wachstum – Wien Modern 2019. In: mica-Musikmagazin.
2019 Rögl, Heinz: "Wachstum": Vorbericht Wien Modern 2019 (28.10.–30.11.2019). In: mica-Musikmagazin.
2019 Rögl, Heinz: Wien Modern 2019 – Halbzeit-Bilanz (bis 17.11.). In: mica-Musikmagazin.
2019 mica: ELEVATE FESTIVAL 2019 – "TRUTH". In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: Bridges – Festival für Neue Musik aus Österreich. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: Impuls: Text im Klang #4. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: Wien Modern: Start mit besonderer Stimmung. In: mica-Musikmagazin.
2020 Rögl, Heinz: Wien Modern 2020 – Nach den Live-Eröffnungskonzerten im Lockdown, aber nicht zu Ende. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: Impuls: Text im Klang #4. In: mica-Musikmagazin.
2020 mica: Zurückblicken auf 2020. In: mica-Musikmagazin.
2021 Ranacher, Ruth: "Good music always works" – Myriam García Fidalgo & Lorenzo Derinni of SCHALLFELD ENSEMBLE. In: austrian music export.
2021 mica: Austrian Music Theater Day 2021: "Theater ohne Theater". In: mica-Musikmagazin.
2021 mica: Rückblick Austrian Music Theater Day: Den Raum zuerst denken. In: mica-Musikmagazin.
2022 mica: URAUFFÜHRUNG NEUE VOLKSOPER: "Das Erdbeben in Chili". In: mica-Musikmagazin.
2022 Wendrock, Sylvia: Rezension: "Sounding Fragilities. An Anthology" edited by Irene Lehmann and Pia Palme. In: mica-Musikmagazin.
2023 Woels, Michael Franz: "Ich mag nicht nur ein aktiver Teil einer Gruppe sein, sondern pflege immer auch das Beobachten der Prozesse." ‒ MARGARETHE MAIERHOFER-LISCHKA IM MICA-INTERVIEW. In: mica-Musikmagazin. 

Publikationen der Künstlerin (Auswahl)
2010 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Ignaz Walter – der Komponist der ersten Faust-Oper? Diplomarbeit, HMT Rostock, abgerufen am 11.05.2023 [https://www.qucosa.de/api/qucosa%3A2072/attachment/ATT-0/].
2015 Maierhofer-Lischka, Margarethe / Aulbert, Frauke: Sprechen und Schweigen, Erinnern und Vergessen. Eine Annäherung an den Vokalstil Beat Furrers. Magazin Seiltanz, 04/2015.
2016 Flotzinger, Helmut / Revers, Peter / Maierhofer-Lischka, Margarethe: Österreich. In: MGG Online, abgerufen am 11.05.2023 [https://www.mgg-online.com/article?id=mgg15864&v=3.2&rs=mgg15864].
2017 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Approaching the Liminal in the Performance of Iannis Xenakis' Instrumental Solo Works. In: IMPAR Journal, Vol. 1, Nr. 3.
2019 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Die unsichtbare Stimme im aktuellen Musiktheater – Chaya Czernowins "Pnima" und die akustische Inszenierung von Trauma. In: Krüger, Anne-May / Dick, Leo (2019):  "Performing Voice". Wien: Pfau Verlag.
2019 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Luigi Nonos Werk und Selbstbild – Ein Beitrag zur Rezeptionsgeschichte der russischen Avantgarde in Italien. In: Wiener Slawistischer Almanach (2019), Sonderband 96. Wien: Peter Lang, S.101120.
2019 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Mit den Ohren sehen, mit den Augen hören. Annäherung an Klaus Langs Musiktheater. In: Utz, Christian / Wozonig, Thomas (Hrsg.) (2019): Musik im Zusammenhang. Festschrift Peter Revers zum 65. Geburtstag. Wien: Hollitzer Verlag, S. 641650.
2020 Maierhofer-Lischka, Margarethe / Hofmüller, Jogi / Hofmüller, Reni (Hrsg.): ML – Im Netz der Sinne. Graz: mur.at Verein zur Förderung von Netzwerkkunst.
2021 Maierhofer-Lischka, Margarethe: "Es mag aber wol Pferde-Arbeit seyn …" - Perceptions of effort in instrumental music performance. In: Dogantan-Dack, Mine (Hrsg.) (2021): Rethinking the Musical Instrument. Berlin: Cambridge Scholars Publishing.
2022 Maierhofer-Lischka, Margarethe: Listening is a Browser. On the fragility of listening online. In: Palme, Pia / Lehmann, Irene (2022): On the Fragility of Sounds. Hofheim: Wolke Verlag.

Quellen/Links

Webseite: Margarethe Maierhofer-Lischka
Webseite: Basso mobile
austrian music export: Margarethe Maierhofer-Lischka
SR-Archiv: Margarethe Maierhofer-Lischka
Soundcloud: Margarethe Maierhofer-Lischka
Vimeo: Margarethe Maierhofer-Lischka
Webseite: institute for controlled uncertainties
Webseite: unlearning bass
Webseite: aeiou – artistic explorations into the open and uncanny
cultural boradcasting archive: Margarethe Maierhofer-Lischka
Bandcamp: attraverso records
Webseite: Schallfeld Ensemble
austrian music export: Schallfeld Ensemble
SR-Archiv: Schallfeld Ensemble
Webseite: Radio Schallfeld
Facebook: Schallfeld Ensemble
Soundcloud: Schallfeld Ensemble
YouTube: Schallfeld Ensemble
Webseite: Ensemble NeuRaum
Soundcloud: Ensemble NeuRaum
Webseite: Guts'n'Faders
Webseite: voices of no(i)sense
Bandcamp: voices of no(i)sense
Webseite: mur.at - Verein für Netzwerkkunst
Webseite: Das Orpheus-Projekt

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 16. 5. 2024): Biografie Margarethe Maierhofer-Lischka. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/206775 (Abrufdatum: 25. 6. 2024).

Logo frauen/musik