Direkt zum Inhalt

Klinger Florian

Vorname
Florian
Nachname
Klinger
erfasst als
Interpret:in
Komponist:in
Genre
Jazz/Improvisierte Musik
Klassik
Instrument(e)
Vibraphon
Perkussion
Geburtsjahr
1991
Geburtsort
Hollabrunn
Geburtsland
Österreich
Florian Klinger

Florian Klinger © Milena Krammer

"Florian Klinger, geboren 1991 in Hollabrunn, studierte ab 2007 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien klassisches Schlagwerk bei Univ.Prof. Gerhard Windbacher (RSO Wien) und Anton Mittermayr (Wiener Philharmoniker).

Klinger ist seit 2011 Schlagwerker im Orchester der Volksoper Wien.

2014 schloss er an der JAM Music Lab University das Studium der Instrumental- und Gesangspädagogik in den Fächern Improvisation und Jazzmallets bei Paul Urbanek und Danny Grissett ab. Er ist seitdem als Dozent für diese Fächer tätig und leitet somit Österreichs ersten Universitätslehrgang dieses Faches.

2016-2017 studierte Florian Klinger Jazzvibraphon mit Stefon Harris in New York City und an der William Paterson University NJ mit Kevin Norton, Bill Charlap, Aaron Goldberg, uvm. Er wurde ausgewählt für das Betty Carter Jazz Ahead Residency Program 2017 im Kennedy Center in Washington D.C., wo er mit Jason Moran, Reuben Rodgers, Carmen Lundy, Mark Shim, u.v.m. zusammen arbeitete."
Florian Klinger (2022): Bio, abgerufen am 21.1.2023 [https://www.florianklinger.com/deutsch-1/bio/]

Ausbildung
2007–2011 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: klassisches Schlagwerk (Gerhard Windbacher,  Anton Mittermayr), Nebenfach Drumset (Anton Mühlhofer)
2011(?)–2014 JAM Music Lab: IGP Improvisation und Jazzmallets (Paul Urbanek)
2016–2017 William Paterson University, New York City (USA): Jazzvibraphon (Stefon Harris)

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2011–heute Orchester der Volksoper Wien | SOVOP – Symphonieorchester der Wiener Volksoper: Schlagzeuger
2015–heute Lorenz Raab Liwanzen: Schlagzeuger (gemeinsam mit Lorenz Raab (tp), Alois Eberl (pos), Philipp Nykrin (keyb), Oliver Steger (db), Rainer Deixler (perc, dr), Simon Raab (pf))
2020 [Projekt-One-Sextett]: Vibraphonist (gemeinsam mit Lorenz Raab (tp), Fabian Rucker (sax), Georg Vogel (pf), Raphael Preuschl (db), Andreas Lettner (schlzg); Gäste: Huiseung Yoo (vl), Helmut Hödl (cl), Al-Khabir Richman (voc), Patrizia Ferrara (voc))
2021–heute Alpha Trianguli: Vibraphonist (gemeinsam mit Alois Eberl (pos), Philipp Kienberger (bgit), Jakob Kammerer (schlzg))

Louie’s Cage Percussion: Mitbegründer, Perkussionist (gemeinsam mit Sebastian Brugner, Dominic Feichtinger, Krištof Hrastnik, Joachim Murnig, Lucas Salaun)
Orchester der Wiener Staatsoper: Substitut, Schlagwerker
ORF Radio Symphonieorchester Wien: Substitut, Schlagwerker
Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester: Substitut, Schlagwerker

Zusammenarbeit u. a. mit: Benny Golson, Dick Hyman, Fabio Luisi, Bob Mintzer, Danny Grissett, Daniel Hope, Elina Garanca, Jose Carreras, Jonas Kaufmann, Diana Damrau, Erwin Schrott, Christian Kolonovits, Thomas Gansch, Matthias Schorn, Lylit, Sigrid Hauser, Mario Gonzi

Diskografie (Auswahl)
2020 One

Quellen/Links
Webseite: Florian Klinger
Soundcloud: floKlinger
YouTube: floklinger
Bandcamp: Florian Klinger
austria music export: Florian Klinger
Webseite: Alpha Trianguli
Webseite: Louie's Cage Percussion
Symphonieorchester der Volksoper Wien: Florian Klinger

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 17. 1. 2024): Biografie Florian Klinger. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/207114 (Abrufdatum: 14. 6. 2024).