Direkt zum Inhalt

Winalek Thomas

Vorname
Thomas
Nachname
Winalek
erfasst als
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Global
Jazz/Improvisierte Musik
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Klassik
Instrument(e)
Posaune
Basstrompete
Tenorhorn
Tuba
Geburtsjahr
1988 in in Niederösterreich
Geburtsort
Guntersdorf
Geburtsland
Österreich

Auszeichnungen
2011 Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten: Förderprogramm "The New Austrian Sound of Music 2012–2013" (mit Federspiel)
2011 Porgy & Bess, Wien: Austrian World Music Award i.d. Kategorie "Publikumspreis" (mit Federspiel)
2012 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pasticcio-Preis (Album "Unerhört bumm!") (mit Federspiel)
2015 Porgy & Bess, Wien: Austrian World Music Award - 1. Platz (mit Federspiel)
2015 Internationale Kulturbörse Freiburg (Deutschland): Freiburger Leiter (mit Federspiel)
2016 Deutscher FolkHerbst, Plauen (Deutschland): Eiserner Eversteiner - 1. Preis (mit Federspiel)
2017 Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V. (Deutschland): Bestenliste 01/2017 (mit dem Album "Smaragd"); Sieger der Bestenlisten "Grenzgänge" und "Traditionelle und ethische Musik" (mit Federspiel)

Ausbildung
2007–2015 mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Konzertfach Posaune (Otmar Gaiswinkler), IGP-Posaune

Tätigkeiten 
Musikschulen Retz und Zellerndorf: Vertretungslehrer
Musikwerkstatt, Retz: Dozent
2011–heute Musikschule Hollabrunn: Lehrer für Tenorhorn, Posaune und Tuba

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
2004–heute Federspiel: Posaunist, Basstrompeter, Sänger (gemeinsam mit Christian Amstätter (Bassposaune, Gesang), Christoph Moschberger (Flügelhorn, Gesang, Komposition), Philip Haas (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Roland Eitzinger (Tuba, Gesang), Simon Zöchbauer (Trompete, Flügelhorn, Piccolo Trompete, Zither, Gesang, Komposition), Frédéric Alvarado-Dupuy (Klarinette, Gesang))

voixBRASS: Posaunist
SBO Retz: Posaunist
Niederösterreichische Bläserphilharmonie: Posaunist
Nationales Jungendblasorchester: Posaunist

Substitut u. a. in: Wiener Symphoniker, Ambassade Orchester, TU-Orchester Wien, Wiener Akademische Philharmonie

Pressestimmen (Auswahl)
6. Januar 2019
über: Wolperting (Col legno, 2018)
"Mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ö1 Pasticcio-Preis und dem Austrian World Music Award, bewegt sich die Gruppe auch mit dem schönen, neuen Album an der Schnittstelle von traditioneller Volksmusik, Weltmusik und Musikethnologie und verwendet ihre eigene musikalische Sprache. Weg von der Wucht der Blasmusik und hin zu fein gearbeiteter Weltmusik. Für das A-cappella-Stück „Die drei Briada“ gelangt die Band zum Abschluss des Albums nach Wolperting, Österreich: Der Autor und Musiker Hubert Weinheimer (Das trojanische Pferd) hat hier ein Traditional aus Niederösterreich eingerichtet. So fügen sich bis ins Detail Musik und Konzept zueinander – das trojanische Pferd entstammt schließlich der griechischen Mythologie."
mica-Musikmagazin: FEDERSPIEL – „Wolperting“ (Jürgen Plank, 2019)

20. Oktober 2016
über: Smaragd (Col legno, 2016)
"Von der kleinen lokalen Bühne auf die große internationale, der niederösterreichischen Bläser-Combo Federspiel ist in den vergangenen Jahren das gelungen, was vielen anderen Formationen leider verwehrt bleibt, nämlich sich außerhalb der Heimat einen Namen zu machen. Viele, viele ausverkaufte Konzerte rund um den Globus und Einladungen zu bedeutenden Festivals der Weltmusik und des Jazz zeigen, in welche Dimensionen Federspiel mittlerweile vorgedrungen sind. Warum die Formation eine solche Entwicklung hingelegt hat, zeigt „Smaragd“ auf die wohl eindrucksvollste Art und Weise. Es ist schlicht und einfach ein atemberaubendes musikalisches Feuerwerk, das von Ayac Iuan Jimenez-Salvador (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Frédéric Alvarado-Dupuy (Klarinette, Gesang), Matthias Werner (Posaune, Gesang), Philip Haas (Trompete, Flügelhorn, Gesang), Roland Eitzinger (Tuba, Gesang), Simon Zöchbauer (Trompete Zither, Gesang) und Thomas Winalek (Posaune Basstrompete, Gesang) da abgebrannt wird."
mica-Musikmagazin: FEDERSPIEL – „Smaragd“ (Michael Ternai, 2016)

18. Juni 2014
über: Live aus dem Wiener Musikverein (feder-records, 2014)
"Eine stilistisch überaus bunte und vielschichtige Mischung, die, und das ist das Schöne am musikalischen Entwurf dieser Truppe, niemals irgendwie verwässert daherkommt und in die Beliebigkeit abgleitet. Die Musik von Federspiel ist eine, die viel Humor besitzt und Spaß macht, gleichzeitig aber auch mit Tiefgang punktet. Ein musikalischer Spagat, den nur wenige mit solch Bravour zu meistern in der Lage sind.
mica-Musikmagazin: Federspiel feiern ihr 10-jähriges Bestehen mit einer Live-CD (Michael Ternai, 2014)

12. Dezember 2011
"Federspiel haben eine ganz bestimmte Vorstellung davon, wie ihre Musik zu klingen hat. Zeitgemäß, abwechslungsreich und anspruchsvoll. Wiewohl auch der Spaß an der Sache nicht verloren gehen darf. Die zu allen Seiten hin offene Band beschränkt sich nicht alleine auf Traditionen, wissen sie doch um die unendliche stilistische Vielfalt, welche rund um den Globus zu finden ist. Es geht ihnen alleine darum, auf ihrer Reise durch die verschiedenen musikalischen Welten für sich das Beste mitzunehmen."
mica-Musikmagazin: Federspiel zu Gast in der Sargfabrik (Michael Ternai, 2011)

Diskografie
2022 Albedo - Federspiel (O-Tone)
2019 Von der langsamen Zeit - Federspiel (O-Tone)
2018 Woperting - Federspiel (Col legno)
2016 Smaragd - Federspiel (Col legno)
2014 Live aus dem Wiener Musikverein - Federspiel (feder-records)
2012 Unerhört Bumm! - Federspiel (Philip Haas Ges.b.R)
2010 Federspiel

Literatur
mica-Archiv: Federspiel

2011 mica: New Austrian Sound of Music: Ensembles, Bands und MusikerInnen stehen fest. In: mica-Musikmagazin.
2011 Balon, Peter: Porträt: Federspiel. In: mica-Musikmagazin.
2013 Ternai, Michael: Federspiel zu Gast in der Sargfabrik. In: mica-Musikmagazin.
2013 Ternai, Michael: Federspiel laden zum Neujahrskonzert. In: mica-Musikmagazin.
2014 Ternai, Michael: Federspiel zu Gast in Judenburg. In: mica-Musikmagazin.
2014 Weidinger, David: Porträt: Federspiel. In: mica-Musikmagazin.
2014 Ternai, Michael: Federspiel feiern ihr 10-jähriges Bestehen mit einer Live-CD. In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: FEDERSPIEL gewinnt die FREIBURGER LEITER. In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: Ensemble FEDERSPIEL und ANNA CLARE HAUF mit Neuarrangement der Krenek-Oper "Jonny spielt auf". In: mica-Musikmagazin.
2015 mica: FEDERSPIEL sind die Gewinner der AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARDS 2015. In: mica-Musikmagazin.
2016 Ternai, Michael: FEDERSPIEL – „Smaragd“. In: mica-Musikmagazin.
2016 Ternai, Michael: “Wir suchen nach traditionellen Musiken aus anderen Ländern” – FEDERSPIEL im mica Interview. In: mica-Musikmagazin.
2017 mica: FEDERSPIEL und RADIAN finden Eingang in die PREIS DER DEUTSCHEN SCHALLPLATTENKRITIK – Bestenliste. In: mica-Musikmagazin.
2018 mica: Alben, die man 2018 nicht verpasst haben sollte: Jazz & Weltmusik (Teil 2). In: mica-Musikmagazin.
2019 Plank, Jürgen: FEDERSPIEL – „Wolperting“. In: mica-Musikmagazin.
2019 Ternai, Michael: „Wir fühlen uns einfach wohl, wenn wir das Gefühl haben, dass wir gut klingen“ – FRÉDÉRIC ALVARADO-DUPUY und SIMON ZÖCHBAUER (FEDERSPIEL) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.
2022 Ternai, Michael: „Unser Antrieb war schon immer auch, einen Schritt weiterzugehen […]“ – SIMON ZÖCHBAUER und FRÉDÉRIC ALVARADO-DUPUY (FEDERSPIEL) im mica-Interview. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links
Webseite: Federspiel
Facebook: Federspiel
Instagram: Federspiel
YouTube: Federspiel_official
Soundcloud: Federspiel
austrian music export: Federspiel

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 22. 11. 2023): Biografie Thomas Winalek. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/208333 (Abrufdatum: 28. 2. 2024).