Direkt zum Inhalt

Ensemble EIS

Name der Organisation
Ensemble EIS
erfasst als
Ensemble
Genre
Neue Musik
Subgenre
Experimental/Intermedia
Bundesland
Oberösterreich

Ensemble EIS © Christoph Herndler

Gründungsjahr: 1997

"Bei Eis an Wasser zu denken, heißt, sich an den Punkt zu erinnern bevor es Eis war. Ensemble EIS kann sich lösen, um sich in anderer Konstellation wieder zu verbinden." (Ensemble EIS)

Als Christoph Herndler 1997 das Ensemble EIS gründete, waren die Voraussetzungen doppelt günstig. Zum einen war der gebürtige Oberösterreicher durch seine vorangegangene Mitwirkung im Klangforum Wien, dem damals wohl mitgliederdemokratischst bestimmten Spezialensemble für Neue Musik, mit dem organisatorischen ebenso wie dem künstlerischen Alltag einer Formation für zeitgenössisches Musikschaffen bestens vertraut. Zum anderen bestand und besteht in den österreichischen Bundesländern seit jeher ein Defizit an solchen Klangkörpern [...].

Die Besonderheit an EIS: Es versteht sich keineswegs ausschließlich als Konzertensemble. Vielmehr ist es nach Eigendefinition eine "spartenübergreifende Projektgruppe". Gründer Herndler hat gleichzeitig auch die Leitung inne, und seiner vom kompositorischen Mainstream durchaus abweichenden Arbeit – seine Schwerpunkte liegen auf musikgrafischem und elektroakustischem Gebiet – entspricht auch die Neigung, mit EIS nicht die üblichen Pfade zu verfolgen. Dass wie immer bei durch schöpferisch kreative Musiker gegründeten Ensembles auch die Aufführung eigener Werke eine nicht unwesentliche Rolle spielt, versteht sich. EIS ist freilich in besonders enger Verbindung mit Herndlers Schaffen zu sehen, hat er doch als Leiter die Möglichkeit zur authentischen Umsetzung seiner Vorstellungen."
mica-Musikmagazin: Porträt: Ensemble EIS (Christian Heindl, 2013)

bisherige Ensemblemitglieder

Christoph Herndler (Gründer, Komponist)
Robert Buschek (Fagott)
Benedikt Dinkhauser (Fagott)
Alexander Neubauer (Klarinette)
Isabel Ettenauer (Klavier)
Johannes Marian (Klavier)
Manon-Liu Winter (Klavier)
Yova Drenska (Akkordeon)
Norbert Trawöger (Flöte)
Pia Palme (Subbassblockflöte)
Theresa Dinkhauser (Klarinette)
Judith Lehner (Klarinette)
Heinz-Peter Linshalm (Klarinette)
Stefan Neubauer (Klarinette)
Georg Riedl (Klarinette)
Petra Stump (Klarinette)
Robert Gillinger (Fagott)
Eva Herndler (Violine)
Patricia Kopachinskaja (Violine)
Weiping Lin (Violine)
Levan Pagava (Violine)
Ivana Pristašová (Violine)
Thomas Wally (Violine)
Petra Ackermann (Viola)
Elaine Koene (Viola)
Melissa Coleman (Violoncello)
Stefanie Prenn (Violoncello)
Elisabeth Ragl (Violoncello)
Roland Schueler (Violoncello)
Tobias Stosiek (Violoncello)

Diskografie (Auswahl)

2000 Streichquartette - Ensemble EIS

Literatur

2013 Heindl, Christian: Porträt: Ensemble EIS. In: mica-Musikmagazin.
2014 Heindl, Christian: Ensembles für Neue Musik in Österreich. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

SR-Archiv: Ensemble EIS

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 6. 9. 2023): Ensemble EIS. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/31569 (Abrufdatum: 30. 11. 2023).