Direkt zum Inhalt

Mundry Isabel

Vorname
Isabel
Nachname
Mundry
erfasst als
Komponist:in
Ausbildner:in
Genre
Neue Musik
Geburtsjahr
1963
Geburtsland
Deutschland

Ausbildung
1983 - 1991 Universität der Künste Berlin Berlin Studium Komposition (Frank Michael Beyer)
1983 - 1991 Akademie der Künste Berlin Berlin Studium Komposition Neuwirth Gösta
1991 - 1994 Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Frankfurt am Main Studium Komposition Zender Hans
1994 - 1995 Institut de recherche et coordination acoustique - IRCAM Paris Teilnahme am Stage musicale informatique
Technische Universität Berlin Berlin begleitende Studien am Elektronischen Studio
Technische Universität Berlin Berlin Studium Kunstgeschichte und Philosophie
Technische Universität Berlin Berlin Studium Musikwissenschaft Dahlhaus Carl

Tätigkeiten
1986 - 1993 Berlin Lehrtätigkeit Musiktheorie an der Kirchenmusikschule Berlin
1997 Dozentin
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Frankfurt am Main Professur für Komposition und Tonsatz
Universität der Künste Berlin Berlin Lehrauftrag Tonsatz, Instrumentenkunde und Analyse
Zürcher Hochschule der Künste Zürich Professur für Komposition
Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Darmstadt Dozentin

Aufträge (Auswahl)
Ernst von Siemens Musikstiftung Siemens Kulturprogramm
Berliner Festspiele  
Klangwerkstatt Berlin  
Ensemble Modern  
Musik-Biennale Berlin - Internationales Fest für zeitgenössische Musik  
Schömerhaus Klosterneuburg  
Donaueschinger Musiktage  
Wittener Tage für Neue Kammermusik  
Georg-Kolbe-Museum Berlin
Ensemble Work in progress

Aufführungen (Auswahl)
Klangwerkstatt Berlin Berlin  
Musikprotokoll im Steirischen Herbst
Wien Modern Wien
Wittener Tage für Neue Kammermusik Witten
Berliner Festspiele Berlin  
Donaueschinger Musiktage Donaueschingen
Institut de recherche et coordination acoustique - IRCAM Paris  
Musica Viva München München  
Musik-Biennale Berlin - Internationales Fest für zeitgenössische Musik Berlin  
Berlin Insel Musik
Frankfurt am Main Frankfurt Feste
Berlin Inventionen
Köln Praemoderne-Festival
41. Deutsches Mozartfest

Auszeichnungen
1992 Stipendium der Cité des Arts
2001 Ernst von Siemens Musikstiftung Förderpreis
Akademie der Künste Berlin Busoni-Kompositionspreis
Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main Förderstipendien
Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Kranichsteiner Musikpreis
Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt Stipendienpreis
Universität der Künste Berlin Boris-Blacher-Preis der Karl Hofer Gesellschaft
Schneider-Schott-Musikpreis der Stadt Mainz
Berliner Kompositionspreis
Kompositionsstipendium und Projektförderung des Berliner Senats

Pressestimmen
26. Jänner 2002
"[...] Die Berlinerin Isabel Mundry lässt in "Flugsand" von 1998 ihrem Publikum Orchesterklänge von allen Seiten entgegenrauschen. Vom Solo, über alle erdenklichen Kombinationen bis zum stabilen Tutti lösen die Klänge, die die Musiker auch seitlich und hinter dem Parkett aussenden, sich wie chemische Reaktionen gegenseitig aus.[...]"
Der Tagesspiegel (Felix Losert) 

1999
"[...] Die 36-jährige Isabel Mundry zum Beispiel, die in Hans Zender einen einflussreichen Mentor gefunden hat, bemüht keine feststehenden Systeme für ihre Kompositionen, folgt keinem Vereinheitlichungszwang und keiner hierarchischen Ordnung von Material. Sie ist offen für parallel ablaufende Prozesse, die sich keinem Strukturwillen fügen müssen. [...]"
Die Zeit (Frank Hilberg)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 31. 1. 2024): Biografie Isabel Mundry. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/60666 (Abrufdatum: 25. 2. 2024).