Direkt zum Inhalt

Neubauer Stefan

Vorname
Stefan
Nachname
Neubauer
erfasst als
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Klassik
Volksmusik/Volkstümliche Musik
Neue Musik
Subgenre
Wiener Musik
Instrument(e)
Klarinette
Bassetthorn
Geburtsjahr
1971
Geburtsland
Österreich
Stefan Neubauer

Stefan Neubauer © Katsuhiro Ichikawa

"Stefan Neubauer, geboren 1971 in Oberösterreich, studierte Klarinette am Linzer Bruckner- Konservatorium (Karl Maria Kubizek) und an der Wiener Musikhochschule (Peter Schmidl, Johann Hindler). Er absolvierte Meisterkurse u.a. bei Alfred Prinz.
Neubauer ist Klarinettist an der Wiener Staatsoper (Bühnenorchester) und darüber hinaus regelmäßiger Gastklarinettist der Wiener Philharmonikern und der Wiener Virtuosen.

Sein besonderes Interesse gilt der Neuen Musik, so ist er Mitglied des ensemble xx. jahrhundert und des Ensemble Wiener Collage und spielte mit den Gruppierungen die reihe, Klangforum Wien, Phace, ensemble reconsil wien und dem Ensemble Kontrapunkte.
Als Kontrast dazu musiziert er als Mitglied der Philharmonia Schrammeln auf dem „picksüßen Hölzl“ Wiener Musik

Weiters engagiert sich Stefan Neubauer in solistischen und kammermusikalischen Projekten spartenübergreifend:

  • – in den Klarinettenensembles clarinettissimo und Interclarinet
  • – im „Ensemble 11“ das mehrheitlich aus Wiener Philharmonikern bestehenden Bläserensemble
  • – mit Volksmusik (echte Wiener Schrammelmusik mit den "Philharmonia Schrammeln", "Volksmusikgruppe DAC", "Die Wiener")
  • – klassischer Kammermusik u.a. beim Neuen Künstlerforum Wien
  • – bis hin zur Big Band
  • – und natürlich mit zeitgenössischer Musik, was Uraufführungen von teilweise ihm gewidmeter Werke, sowie zahlreiche Aufnahmen

Seine Solo-CD "Solitary Changes" mit Werken des 20. Jahrhunderts für Klarinette solo wurde mit dem Ö1 Pasticcio-Preis ausgezeichnet.
Seit 2013 hat Stefan Neubauer einen Lehrauftrag an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien im Konzertfach Klarinette und unterrichtet darüber hinaus für die japanische TOHO-Akademie in Wien."
ensemble xx. Jahrhundert: Stefan Neubauer, abgerufen am 08.03.2023 [https://exxj.net/ensemble-members/stefan-neubauer/]

Auszeichnungen

2013 Österreichischer Rundfunk (ORF) – Ö1: Pasticcio-Preis (Album "Solitary Changes")

Ausbildung

1980–1984 Landesmusikschule Eferding: Klarinette (Heinz Paschinger)
1984–1988 Bruckner-Konservatorium, Linz: Konzertfach Klarinette (Karl Maria Kubizek)
1988–1998 Musikhochschule Wien: Konzertfach Klarinette (Peter Schmidl, Johann Hindler) - Diplom mit Auszeichnung

ergänzende Meisterkurse u. a. bei: Alfred Prinz

Tätigkeiten

1990–1995 Oberösterreichisches Landesmusikschulwerk (OÖ LMSW): Lehrer (Klarinette)
1995–2002 Musikschule Waidhofen/Ybbs: Lehrer (Klarinette)
2002–2004 Musikschulverband Bisamberg/Leobendorf: Lehrer (Klarinette)
2013–2020 Leonard Bernstein Institut - mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien: Lehrbeauftrager (Klarinette)

regelmäßige nationale/internationale Meisterkurse u. a. am: IES Abroad Vienna Center Wien, Toho Gakuen School of Music (Japan)

Schüler:innen (Auswahl)
Theresa Dinkhauser, Martin Fluch, Vera Karner, Dmytro Kyryliv, Veronika Julia Lehrhuber, Valentin Lemberg, Samuel Neubauer, Lukas Sattler, Severin Neubauer, Michael Sabotha, Lukas Sattler, Lila Scharang, Nicole Walker

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
1990er–heute ensemble xx. jahrhundert: Klarinettist
1991–2018 ensemble clarinettissimo: Mitbegründer, Klarinettist (gemeinsam mit Thomas Obermüller (cl, bcl), Michael Domanig (cl), Andreas Schablas (cl), Wolfgang Kornberger (bcl))
1991–heute Wiener Philharmoniker: regelmäßiger Gastklarinettist
1993–heute Ensemble Wiener Collage: Klarinettist
1997–heute Orchester CORSO Wien: Gründungsmitglied, Klarinettist
1999–2000 Orchester der Wiener Volksoper: Solo-Klarinettist
2000–heute Bühnenorchester der Wiener Staatsoper: Klarinettist
2004–2019 Wiener Virtuosen: Klarinettist
2008–heute Volksmusikensemble DAC: Klarinettist (gemeinsam mit Franz Tösch (tp, flgh), Markus Pichler (pos, thn), Christian Hartl (Steirische Harmonika), Josef Maierhofer (tb))
2016–heute Wiener Opern-Quintett: Klarinettist (gemeinsam mit Wolfgang Zuser (fl), Julia Zulus (ob), Armin Berger (hn), Johannes Kafka (fg))
2017–2019 Orchester der Wiener Staatsoper: Klarinettist (Zeitvertrag)
2018–heute Duo Neubauer: Klarinettist (gemeinsam mit Severin Neubauer (sax))
2019–heute Philharmonia Schrammeln Wien: Klarinettist (Picksüßes Hölzl) (gemeinsam mit Dominik Hellsberg (vl), Johannes Tomböck (vl), Günter Haumer (acc), Heinz Hromada (ct-git))
2023–heute QUINTESSENZ:WIEN: Klarinettist (gemeinsam mit Shira Epstein (vl), Burgi Neubauer (vl), Matthias Hink (va), Antal Rácz (db))

Substitut/Zusammenarbeit u. a. bei/mit: die reihe, Klangforum Wien, PHACE | CONTEMPORARY MUSIC, Ensemble Reconsil Wien, Ensemble Kontrapunkte, ORF Radio Symphonieorchester Wien, Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester, Gustav Mahler Jugendorchester (unter Claudio Abbado), orchester:aktuell (unter Franz Welser-Möst), Camerata Salzburg, Wiener KammerOrchester, Österreichisch-Ungarische Haydn Philharmonie, Strauss Capelle Wien, Linzer Jeunesse-Orchester, Wiener Jeunesse-Orchester, Interclarinet, Wiener Bläserphilharmonie, Wiener Ringensemble, PhiliTango

Aufführungen (Auswahl)

1992 Stefan Neubauer (cl), Maria Prinz (pf) - Musica-Iuventutis-Konzert, Wiener Konzerthaus: Rotation (UA, Balduin Sulzer)
1994 Jeremy Day (hn), Stefan Neubauer (cl), Odessa (Ukraine): Workpoints 5 (UA, Eugene Hartzell)
1995 Stefan Neubauer (cl), Wien: Spiele (UA, Wladimir Pantchev)
1996 Stefan Neubauer (cl), Alte Schmiede Wien: Changes (UA, Eugene Hartzell)
1997 René Staar (vl), Stefan Neubauer (cl), Wien: Duo (UA, Eugene Hartzell)
1997 Philipp von Steinaecker (vc), Stefan Neubauer (cl), Jeremy Day (hn), Johannes Marian (pf), René Staar (vl) - Jubiläumskonzert anlässlich 10 Jahre Ensemble Wiener Collage, Radiokulturhaus Wien: Adagio in Gedenken an Nino Lo Bello (UA, René Staar)
1998 Stefan Neubauer (cl), Streichorchester der Gardemusik Wien, Musikverein Wien: Arioso für Klarinette und Streichorchester (UA, Wolfram Wagner)
1999 Stefan Neubauer (cl), Alte Schmiede Wien: clarinet and four oscillators (UA, Volkmar Klien)
2000 Stefan Neubauer (cl), Georg Riedl (cl) - ÖNB – Österreichische Nationalbibliothek, ÖNB-Oratorium Wien: Pas de deux (UA, Luna Alcalay)
2011 Ensemble Amorpha - Österreichisches Kulturforum London (Großbritannien): Privacy (UA, Detlev Müller-Siemens)
2011 Johannes Marian (pf), René Staar (vl), Stefan Neubauer (cl), Ensemble Reconsil Wien, Arnold Schönberg Center Wien: Privacy (ÖEA, Detlev Müller-Siemens)
2013 Stefan Neubauer (cl), Assisi (Italien): Kassiber (UA, Michael Amann)
2014 Alexander Kaimbacher (t), Wolfgang Zuser (fl), Stefan Neubauer (bcl), Kaori Nishii (pf), Wolfgang Panhofer (vc) - Konzert "Mondestrunken" - ÖGZM – Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musikcercle – konzertreihe für neue musik, Arnold Schönberg Center Wien: Speak Low (UA, Judit Varga)
2017 Stefan Neubauer (cl), Johannes Marian (pf), Musikverein Wien: Fünf Balladen für Klarinette und Klavier (Teil-UA, René Staar)
2022 Kamen Nikolov (ob), Stefan Neubauer (cl), Reinhard Zmölnig (hn), Johannes Kafka (fg), Johannes Piirto (pf) - 4. Komponierwerkstatt für junge Komponist:innen, Arnold Schönberg Center Wien: Entrückt (UA, Niklas Alexander Chroust)

Diskografie (Auswahl)

2023 Viennese Transfigurations - Maxim Brilinsky, Stefan Neubauer, Bartoz Sikorski, Johannes Piirto (CD, Haenssler Classic)
2022 Nachtschattengewächse - Duo Neubauer (Gramola)
2022 Solitary Changes 2 - Stefan Neubauer (Orlando Records)
2021 Gemischter Satz - Philharmonia Schrammeln Wien (Gramola)
2017 Frisch, Pfeffrig! - Volksmusikensemble DAC (Adler Musikverlag)
2017 Greif zua! - Volksmusikensemble DAC
2013 Insects, Bugs and other Species - ensemble clarinettissimo (Orlando Records)
2013 Solitary Changes - Stefan Neubauer (Orlando Records)
2012 Gerald Resch: Collection Serti et al. - Klangforum Wien, Clement Power, Stefan Neubauer, Getrude Rossbacher, Ensemble Kontrapunkte, Peter Keuschnig, Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Andrés Orozco-Estrada, Chorus Sine Nomine (Kairos)
2011 Erdenklang & Sternentanz - Gandalf, Orchester CORSO Wien (Prudence Music)
2007 Eugene Hartzell: An American in Vienna - Ensemble Wiener Collage, René Staar (VMS)
2005 Schwingen - Ute Gferer Orchester CORSO Wien (Pfluegler)
2004 Wladimir Pantchev - Ensemble Wiener Collage, René Staar (Staos)
2002 Erik Freitag - Ensemble Wiener Collage (Extraplatte)
2000 Von Lanner zu Lennon - Orchester CORSO Wien (ORF)
1998 Harmonia Classica 4: Österreichische Musik am Nationalfeiertag (Harmonia Classica) // Track 8: Klarinettenkonzert op. 123 - I. Allegro Drammatico; Track 9: Klarinettenkonzert op. 123 - II. Andante e Larghetto Iirico; Track 10: Klarinettenkonzert op. 123 - III. Presto orientale; Track 11: Klarinettenkonzert op. 123 - IV. Larghetto tranquillante; Track 12: Klarinettenkonzert op. 123 - V. Rondo finale; Track 13: Applaus
1997 Zehn Jahre Ensemble Wiener Collage - Ensemble Wiener Collage (ORF-Edition Zeitton)

Literatur

mica-Archiv: Ensemble Wiener Collage
mica-Archiv: ensemble xx. jahrhundert

2010 mica: Fest Neuer Musik Bruckner-Universität Linz: Ensemble xx. jahrhundert unter Peter Burwik. In: mica-Musikmagazin.
2010 Rögl, Heinz: Erstaufführungen von Gerald Resch und Reinhard Fuchs im Schönberg Center. In: mica-Musikmagazin.
2011 mica: Fest-Konzert 40 Jahre ensemble xx. jahrhundert: Ensemblemitglieder spielen Kammermusik von 1910 bis heute. In: mica-Musikmagazin.
2011 mica: Ensemble xx. jahrhundert unter Peter Burwik: Franz Koglmann: Nocturnal Walks. In: mica-Musikmagazin.
2013 Heindl, Christian: Porträt: Michael Amann. In: mica-Musikmagazin.
2021 mica: LIEBER EIN SAXOPHON – Curated by Gerald Preinfalk. In: mica-Musikmagazin.
2022 mica: ABSCHLUSSKONZERT DER 4. KOMPONIERWERKSTATT. In: mica-Musikmagazin.

Quellen/Links

YouTube: Stefan Neubauer
ensemble xx. jahrhundert: Stefan Neubauer
Ensemble Wiener Collage: Stefan Neubauer
Webseite: Philharmonia Schrammeln Wien
Webseite: Orchester CORSO Wien
Familie: Severin Neubauer (Sohn)

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 7. 12. 2023): Biografie Stefan Neubauer. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/76830 (Abrufdatum: 4. 3. 2024).