Direkt zum Inhalt

Samohyl Franz

Vorname
Franz
Nachname
Samohyl
erfasst als
Interpret:in
Ausbildner:in
Musikpädagog:in
Genre
Klassik
Neue Musik
Instrument(e)
Violine
Viola
Geburtsjahr
1912
Geburtsort
Wien
Geburtsland
Österreich
Todesjahr
1999
Sterbeort
Wien
Tätigkeiten (Auswahl)

1946–1982 Wiener Musikakademie | Wiener Musikhochschule: Lehrender, o. Professor für Violine und Viola (ab 1968), Vorstand bzw. Leiter der Abteilung Streich- und Saiteninstrumente (1964–1972)
1964–1974 Mozarteum Salzburg: Unterrichtender (Violine/Viola)

SchülerInnen (Auswahl)
Karin AdamUlrike DanhoferMichael Frischenschlager, Herbert Frühauf, Josef Hell, Thomas KakuskaBijan Khadem-Missagh, Heinrich Koll, Rainer KüchlGottfried MartinHans Peter Ochsenhofer, Annemarie Ortner-KläringRené StaarAnton Straka

Mitglied in den Ensembles/Orchestern
1930–19?? Philharmonia-Quartett: Gründer, Violinist
1932–19?? Wiener Kammerorchester: Konzertmeister
1934–19?? Orchester der Volksoper Wien: Konzertmeister
1936–19?? Wiener Philharmoniker: 1. Violinist
1936–19?? Orchester der Wiener Staatsoper: 1. Violinist, Konzertmeister (ab 1947)

Quellen/Links

Österreichisches Musiklexikon online: Samohyl, Franz

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 21. 5. 2023): Biografie Franz Samohyl. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/80276 (Abrufdatum: 24. 2. 2024).