Direkt zum Inhalt

Ziemer Ute

Vorname
Ute
Nachname
Ziemer
erfasst als
Interpret:in
Solist:in
Genre
Klassik
Instrument(e)
Sopran

Ausbildung
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien Studium
MUK - Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (früher: Konservatorium Privatuniversität Wien) Wien Studium (Ruthilde Boesch)
New York Auslandssemester am Lee Strasberg Theatre Institute New York
Meisterkurs Berry Walter
Meisterkurse bei William Matteuzzi und Jill Feldman

Tätigkeiten
2003 Erarbeitung eines großen Lied- und Opernrepertoires mit Elisabeth Schwarzkopf
bis 2012 Festengagement am Staatstheater Meiningen
Gast an der Kammeroper Wien, am Badischen Staatstheater Karlsruhe und bei den Opernfestspielen St. Margarethen
Konzertreisen ins Konzerthaus und Musikverein Wien, KKL Luzern, Gewandhaus Leipzig, Concertgebouw Amsterdam, Chicago Symphony Hall, Wigmore Hall London, Philharmonie und Konzerthaus Berlin
Auftritte ua. als Adele in der „Fledermaus“ (Schloßtheater Schönbrunn), Marzelline in „Fidelio“ und als Pamina in der „Zauberflöte“
Mitwirkung bei mehreren Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten sowie bei CD- und Fernsehproduktionen, zB für den NPO (Blumenmädchen unter Jaap van Zweden), ORF, SWR und den Bayerischen Rundfunk

Auszeichnungen
2002 1. Preis beim Belcanto-Wettbewerb Bad Wildbad
2006 Internationaler Johannes Brahms Wettbewerb 1. Preis
2007 Mozartgemeinde Wien Förderpreis für junge Künstler
Radio Stephansdom Auszeichnung zur „CD des Tages“ für ihre CD „Lieder von Mozart und Schubert“

 

 

Diskografie:

 

 

  • 2013: Weihnachtslieder klassischer Komponisten
  • 2012: Lieder
  • 2010: Neujahrskonzert 2010 mit der Philharmonie Berlin

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 5. 5. 2022): Biografie Ute Ziemer. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/82458 (Abrufdatum: 25. 6. 2024).

Logo frauen/musik