Direkt zum Inhalt

Kreisler Sandra

Vorname
Sandra
Nachname
Kreisler
erfasst als
Interpret:in
Moderator:in
Genre
Neue Musik
Pop/Rock/Elektronik
Volksmusik
Instrument(e)
Stimme
Frauenstimme
Alt
Geburtsjahr
1961
Geburtsort
München
Geburtsland
Deutschland

„Eine Mischung aus Mozart, Fanta Vier und Adam Green“ nannte der ndr die Gruppe Wortfront und bewies damit vor allem, dass diese Künstler in keine Schublade passen. Live mit Violine, Cello & Klavier, mit schrägen Computersamples und Beats versprüht die durch den Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnete Formation Witz und Charme. Mit gekonnt gereimten Texten über unser aller Lebensgefühl wildern Sandra Kreisler & Roger Stein ungeniert im Gebiet des Poetry Slam – dass die Frontfrau nicht nur seit Jahren als Solo- Chansonsängerin und Regisseurin deutschsprachige Bühnen begeistert, sondern zudem die Tochter von Altmeister Georg Kreisler ist, ist dabei durchaus spürbar. Mit spannenden Arrangements begeistert Wortfront Klassikfreunde ebenso wie Pop- oder HipHop Aficionados und bringt das Chanson furios ins 21. Jahrhundert.


Tätigkeiten
Wortfront: Frontfrau der Formation, Tourneen im gesamten deutsch­sprachigen Raum
Solo-Chansonsängerin
Moderatorin, Regisseurin

1994 Zusammenarbeit mit Open Mind Quartett

Aufführungen (Auswahl)
1994 Tourneen mit Solochansonprogrammen in Deutschland, Österreich, Schweiz, USA, Spanien, Polen 

Auszeichnungen
2006 Sparkasse Bremerhaven: Lale-Andersen-Preis 
2006 Preis der deutschen Schallplattenkritik: Auszeichnung 
 

Diskografie:

  • 2008: Von Vorn mit Anlauf (Broken Silence)
  • 2006: Penetrant Besinnlich (Broken Silence)
  • 2006: Lieder eines Postmodernen Arschlochs (Extraplatte)
  • 2005: Schwanzersatz (Single mit Roger Stein)
  • 2003: Kreisler sing Kreisler (Broken Silence)
  • 2001: Sandra Kreisler & das Open Mind Quartett – Live (Broken Silence)
  • 1998: Lieder (Broken Silence)


Links http://www.sandrakreisler.com

Empfohlene Zitierweise
mica (Aktualisierungsdatum: 25. 4. 2024): Biografie Sandra Kreisler. In: Musikdatenbank von mica – music austria. Online abrufbar unter: https://db20.musicaustria.at/node/82800 (Abrufdatum: 22. 6. 2024).

Logo frauen/musik